Finnland Helsinki Porvoo Turku Kotka Lappeenranta Mikkeli Punkaharju Lahti Helsinki-Vantaa
8 Tage, Inklusive Flug, Inklusive Unterkunft, Gruppenreise

Finnland - Helsinki und das Saimaa-Seengebiet

8-tägige Gruppenreise durch Südfinnland - Zwischen Städten, Wäldern und Seen

Termin wählen

vom 20.07. bis 24.08.18
pro Pers. ab € 1.199,-

Highlights

  • Finnlands Haupstadt Helsinki inkl. Festungsinsel Suomenlinna (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Ausflug in die alte Hauptstadt Turku
  • Erkundung des Saimaa zu Land und zu Wasser (abendliche Bootsfahrt inklusive)
  • Ausflug zur größten Holzkirche der Welt und zur Burg Olavinlinna
  • Ausflug zum Wintersportort Lahti

Wer immer schon mal über eine Reise in den Norden Europas nachgedacht hat, der kommt an Finn­lands Süden und Helsinki nicht vorbei. Die finnische Hauptstadt ist eine der spannendsten Städte Europas. Eine kulturelle Schnittstelle zwischen West- und Osteuropa mit klassizisti­scher und moderner Architektur, grünen Parkanlagen und mondänen Shoppingmeilen, geprägt von ihrer Lage an der Ostsee und einem Hauch Fernweh.

Fährt man gern Osten aus der Stadt Richtung russischer Grenze zeigt sich Finnland von seiner besten Seite als „Land der tausend Seen“. Der Saimaa ist der größte See der Finnischen Seen­platte, die nahezu 4.500 Quadratkilometer groß ist und deren Landschaft von zehntausenden kleinen Inseln bestimmt ist. Die Ausblicke auf weite blaue Seeflächen mit pittoresken Insel­chen, umgeben von dunklem Wald, sind gleichzeitig spektakulär und beruhigend.

Entdecken Sie den facettenreichen Südosten Finnlands Finnland auf einer Reise im Kontrast zwischen Stadt und Seenland, vollgepackt mit attraktiven Erlebnissen und Besichtigungen, aber auch Zeit zum Durchatmen!

Die Helsinki Rundreise beginnt in der finnischen Hauptstadt, wo man beispielsweise die Kathedrale bestaunen kann.
Ebenfalls eine finnische Sehenswürdigkeit ist die Suomenlinna, eine historische Festung die vor Helsinki liegt.
Neben Helsinki besuche Sie bei dieser Städtereise auch die ehemalige finnische Hauptstadt Turku.
Auch per Schiff sind Sie bei dieser Rundreise unterwegs
Punkaharju
Gutshof Tertin Kartano
Burg Savonlinna
Lathi

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Helsinki

Linienflug nach Helsinki. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für die ersten Erkundungen zu Fuß, da ihr Hotel mitten in der Innenstadt liegt. Übernachtung in Helsinki.

2. Tag | Unterwegs in Helsinki

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer ausführlichen Stadtrundfahrt in der finnischen Hauptstadt. Eine in goldenes Licht getauchte Stadt auf felsiger Landzunge, von hunderten Inseln umringt, gekrönt von den grünen Kuppeln eines Doms, überwölbt von blauem Himmel – Helsinki ist ein magischer Ort der reizvollen Kontraste: von Land und Meer, Licht und Dunkel, urbaner Dynamik und natürlichem Lebensgenuss. Mehr als eine halbe Million Finnen wohnen und arbeiten hier. Im Großraum Helsinki, zu dem auch die Nachbarstädte Espoo und Vantaa gehören, leben sogar 1,2 Millionen Menschen. Das ist fast ein Viertel der Bevölkerung Finnlands. Entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Domkirche, den Marktplatz, die alte Markthalle, die Felsenkirche, den Sibelius-Park, die spannenden Museen, das Design-District u.v.m. Am Nachmittag starten Sie mit der Fähre zur nahegelegenen Inselgruppe Soumenlinna. Sie befinden sich in der Bucht von Helsinki, direkt vor dem Stadtzentrum. Die Seefestung wurde im Jahr 1748 von Sven Ehrensvärd errichtet, schwedisch „Sveaborg“ genannt, und ist eine der größten der Welt. Im Jahr 1918 wurde Finnland unabhängig und die Festung erhielt den Namen Soumenlinna. Nach dem zweiten Weltkrieg verlor die Festung ihre militärische Bedeutung, bis anlässlich der Olympischen Spiele 1952 wegen der hier stattfindenden Segelwettbewerbe ein Fährdienst eingerichtet wurde. Seit 1991 ist sie UNESCO-Weltkulturerbe und ist seither ein beliebtes und historisch spannendes Ausflugziel. Am frühen Abend Rückkehr ins Hotel und Übernachtung in Helsinki.

3. Tag | Ausflug nach Turku (ca. 335 km)

Frühstück und Abfahrt zum Tagesausflug ins historische Turku, Finnlands ehemalige Hauptstadt. Im Jahre 1827 erlebte die Stadt ihre größte Katastrophe, als ein Großbrand die Stadt in weiten Teilen zerstörte, so dass ein grundlegender Wiederaufbau nach einem neuen Bebauungsplan erforderlich wurde. Hierzu wurde der berühmte Architekt Carl Ludwig Engel, der auch in Helsinki seine Spuren hinterlassen hat, beauftragt. Die sogenannten sieben Hügel von Turku wurden in Engels Bebauungsplan aufgeführt und somit trägt Turku bis heute auch den Titel „Stadt der sieben Hügel“. Mitten durch die Stadt fließt der Aura-Fluss, der Herz und Seele Turkus ist und an dem sich viele zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés am Ufer konzentrieren. Sie sehen die schöne Domkirche und die alte Burg, das Wahrzeichen der Stadt, die seit dem 13. Jahrhundert über Turku wacht (Eintritt nicht inkludiert, ca. 10,00 EUR). Zwischendurch bleibt Ihnen Zeit für einen Besuch in einem der spannenden Museen oder für einen Spaziergang am schönen Flussufer. Am frühen Abend Rückkehr ins Hotel und letzte Übernachtung in Helsinki.

4. Tag | Helsinki – Porvoo – Kotka – Lappeenranta (ca. 245 km)

Nachdem Sie das Stadtleben der beiden Hauptstädte Finnlands erkundet haben, führt Sie Ihre Reise nun in Richtung Saimaa, dem größten See des Landes, und der ihn umgebenden Finnischen Seenplatte. Auf dem Weg dorthin hält der Bus in Porvoo, der mit 800 Jahren zweitältesten Stadt Finnlands, die sich ihren Zauber bis heute erhalten hat. Nicht umsonst ist sie seit Jahrhunderten Heimat und Inspiration zahlreicher finnischer Künstler. Berühmt ist Porvoo vor allem für sein mittelalterliches Straßennetz und für die  roten Holzhäuser am Ufer des Flusses. Lassen Sie sich vom Charme des ursprünglichen Finnlands verzaubern. Auch Feinschmecker wurden schon immer von der Stadt angezogen: Schon im 19. Jahrhundert pilgerten die Gourmets der Hauptstadt ins beschauliche Porvoo, um dort die schmackhaftesten Delikatessen zu verkosten. Nehmen auch Sie sich die Zeit und genießen Sie ein Mittagessen in der historischen Altstadt. Am Nachmittag Weiterfahrt entlang der Ostseeküste nach Kotka. In der Stadt am Finnischen Meerbusen steht das „Kotka Maretarium“, das seit 2002 die Unterwasserwelt Finnlands in 22 Becken zeigt und als das beste Aquarium des Landes gilt (Eintritt nicht inkludiert, ca. 13,50 EUR ). Am frühen Nachmittag erreichen Sie dann das Herz Südfinnlands: Ein blau schimmerndes Labyrinth aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen, durchzogen von Waldgebieten und Hügelketten. Das mehrere hundert Kilometer große Seengebiet vereint sich zu einem friedlichen und atemberaubend schönen Panorama. Ihre Basis für die Ausflüge der nächsten Tage ist der ist Ort Lappeenranta am Ufer des Saimaa. Übernachtung in Lappeenranta.

5. Tag | Saimaa-Rundfahrt (ca. 260 km) und abendliche Bootsfahrt

Nach dem Frühstück tauchen Sie heute ganz in die Natur rund um den Saimaa-See ein. Wussten Sie, dass hier die endemische Saimaa-Ringelrobbe zu Hause ist, von der es nur noch ca. 250 Exemplare gibt? Ihre Rundfahrt beginnt in Lappeenranta. Die Stadt wurde im 17. Jh. unter schwedischer Herrschaft als „Villmanstrand“ („Ufer des wilden Mannes“) gegründet. Hier beginnt der Saimaa-Kanal, der das finnische Seensystem mit dem an der Ostsee gelegenen russischen Wyborg verbindet. Die Panorama-Busfahrt führt Sie gen Savitaipale, wo sich die Seen Kuolimo und Saimaa treffen und der bis zu 40 Meter hohe Höhenzug Salpausselkä das Landschaftsbild bestimmt. Die einzigartige und vielfältige Landschaft wurde in der Eiszeit geformt. Vorbei an Ristiina, wo eine typische finnische Holzkirche steht, fahren Sie durch eine Landschaft, die schon in prähistorischer Zeit besiedelt war, was 1968 gefundene Felsbilder belegen. Mikkeli, die regionale Hauptstadt Ostfinnlands in der Region Südsavo, ist schon seit dem Mittelalter als Handelsplatz und Bischofsitz mit neugotischem Backstein-Dom. Ganz in der Nähe liegt „Tertin Kartano“, ein historisches Gutshaus von 1890, mit einem wunderschönen Garten, wo die Möglichkeit besteht einen leckeren Mittagssnack zu sich zu nehmen. Nach der Stärkung erfolgt die Rückfahrt durch das malerische Seegebiet mit weiteren Fotostopps nach Lappeenranta, wo Ihnen der Rest des Nachmittags zur freien Verfügung steht. Sofern Sie die Halbpension gebucht haben, erfolgt das Abendessen heute auf eigene Faust, denn um 18 Uhr heißt es „Alle an Bord!“, wenn die M/S Camilla zur einer 3-stündigen, abendlichen Bootsfahrt startet und Sie mitnimmt die Seenlandschaft und Inselwelten des Saimaa vom Boot aus zu erkunden. Nach 21 Uhr Rückkehr ins Hotel und Übernachtung in Lappeenranta.

6. Tag | Ausflug nach Savonlinna (ca. 360 km)

Frühstück im Hotel. Der Tag beginnt mit einem Abstecher zum Kirchdorf von Ruokolahti, einem der schönsten in Südkarelien. Die Kirche liegt auf einem Hügel am See, so sind hier malerische Ausblicke garantiert. Auf der Weiterfahrt rollt der Bus über den „Punkaharju-Os“, einen 7 km langen und 25 km hohen Höhenzug durch das malerische Seengebiet, der als Naturdenkmal und zudem als eine der schönsten Landschaften des Landes gilt. Ein Fotostopp ist an der Kirche von Kerimäki von 1847, der größten Holzkirche der Welt für bis zu 5.000 Gläubige. Der Höhepunkt des Tages ist die idyllische Kleinstadt Savonlinna, die für ihre Opernfestspiele mit jährlich tausenden Besuchern bekannt ist. Die größte Sehenswürdigkeit ist die mittelalterliche Burg Olavinlinna, eine der besterhaltenen in Skandinavien. Über eine Pontonbrücke erreichen Sie die trutzige, imposante Anlage (Eintritt nicht inkludiert, ca. 9,00 EUR ). Die lebhafte Atmosphäre der Sommerstadt spüren Sie am intensivsten auf dem Marktplatz oder auf einer der Terrassen des Hafens. Die lebendigen Unterhaltungen der Marktverkäufer mit den Einheimischen erfüllen die Luft und machen den Ausflug zu einem authentisch finnischen Erlebnis. Probieren Sie doch einmal die lokalen Spezialitäten: Wie wäre es zum Beispiel mit Lörtsy, einer Teigtasche mit süßer oder herzhafter Füllung, die in Savonlinna erfunden wurde.  Die Rückfahrt erfolgt durch die beruhigenden Wald- und die in der tiefstehenden Sonne glitzernden Seelandschaften über Puumala zurück nach Lappeenranta zur Übernachtung.

7. Tag | Rückreise über Lahti nach Helsinki/Vantaa (ca. 250 km)

Frühstück im Hotel. Heute geht es zurück Richtung Helsinki. Vorher lernen Sie jedoch noch eine echte Legende unter den Städten des Wintersports kennen, Lahti. Die Skischanze am Salpausselkä-Höhenzug bietet mit ihrer Aussichtsplattform einen beeindruckenden Rundumblick auf die Stadt am See mit Wäldern bis zum Horizont (Eintritt nicht inkludiert, ca. 8,00 EUR ). In der Stadt finden Sie mit der Sibelius-Halle eine der besten Konzerthallen Nordeuropas, ein architektonisches Highlight als Holz, Glas und den Backsteinresten einer alten Möbelfabrik direkt an der Seepromenade. Von dort aus gelangen Sie zu Fuß in den Landschaftspark Pikku-Vesijärvi, der in den 1950er-Jahren auf den Ländereien des historischen Gutshofs Lahti angelegt wurde. Auf dem Gelände befinden sich heute das „Arboretum“ mit dutzenden Baumarten aus aller Welt sowie der Lanu-Skulpturenpark. Genießen Sie einen Spaziergang in dieser „grünen Lunge von Lahti“. Am Abend Ankunft und Übernachtung in Vantaa nahe des Flughafens Helsinki.

8. Tag | Abreise

Frühstück. Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland mit Finnair (oder gleichwertig) nach Helsinki und zurück, inkl. Steuern und Gebühren, 1 Gepäckstück bis 23 kg pro Person
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Helsinki
  • 7 x Übernachtung in guten Mittelklassehotel (landestypisch)
  • Rundreise im Komfortbus ab/bis Helsinki gemäß Reiseprogramm
  • Zimmer mit Bad o. DU/WC, TV, kostenloses WLAN
  • 7 x finnisches Frühstücksbuffet
  • Kostenlose Nutzung von Pool, Sauna und Fitnessraum in Lappeenranta
  • Stadtrundfahrt in Helsinki
  • Fährüberfahrt zur Festungsinsel Suomenlinna (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • 3-stündige abendliche Bootsfahrt auf dem Saimaa-See
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h Notruf-Service

Unterkünfte

  • 3 Nächte im Original Sokos Hotel Albert, Helsinki                        
  • 3 Nächte im Original Sokos Hotel Lappee, Lappeenranta          
  • 1 Nacht im Break Sokos Hotel Flamingo, Vantaa / Helsinki Airport          

Hinweise

  • Garantierte Durchführung aller Termine!
  • Flüge z.B. mit Finnair sind ab Düsseldorf, Hamburg, Berlin-Tegel, Frankfurt und München möglich

Termine & Preise

ab € 1.199,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Zur finnischen Seenplatte reisen - Erlebe Saimaa, Helsinki, Turku & mehr

Diese Helsinki Rundreise ist etwas ganz Besonderes! Neben einer Städtereise nach Helsinki und der ehemaligen finnischen Hauptstadt Turku beinhaltet diese Rundreise auch das Erkunden der finnischen Seenplatte. So reisen Sie hier unter anderem zum Saimaa, der größte See in Finnland. Ihren Urlaub verbringen Sie dabei sowohl auf festem Boden als auch zu Wasser. Neben der Busfahrt ist auch eine abendliche Schiffsfahrt inklusive, bei der man die finnische Seenlandschaft noch einmal von einer ganz anderen Perspektive vorfinden wird.

Finnland – Land der tausend Seen

Finnland wird auch das Land der tausend Seen genannt. Doch wie viel Seen gibt es in Finnland nun wirklich? Tatsächlich ist der Spruch eine Untertreibung, denn Finnland besitzt rund 188.000 Seen, wobei davon 187.888 Seen eine Oberfläche von mehr als 500m2 haben und 309 Seen eine Oberfläche von mehr als 10km2. Der größte See ist der Saimaa (auch Suur-Saimaa, finnisch für „Großer Saimaa“) im Südosten Finnlands. Er hat eine Fläche von rund 4.370 Quadratkilometern und ist damit der viertgrößte natürliche See in Europa. Während man im Winter auf vielen zugefrorenen Seen Schlittschuh laufen, Motorschlittenfahren oder Eisfischen kann, präsentieren sich die Seen für diese Rundreise im Sommer 2018 von ihrer sommerlichen Seite. Hier stehen dann Aktivitäten, wie Schwimmen, Kanufahrten, Bootsfahrten oder Angeln im Mittelpunkt.

druckenempfehlen