Örebro Rättvik Umeå Levi Karasjok Alta Nordkap Inari Rovaniemi Finnland Norwegen Schweden Skandinavien Turku
8 Tage, Inklusive Flug, Inklusive Unterkunft, Inklusive Schiffsreise, Gruppen-Rundreise

Mit dem Nordkap-Express durch den Hohen Norden

Die große 3-Länderreise: Schweden, Finnland und Norwegen

Highlights

  • Große 3-Länderreise
  • Das Herz Schwedens
  • UNESCO-Welterben
  • Samische Kulturen
  • Nordkap-Entdeckung
  • Finnlands alte Hauptstadt Turku
  • Stockholm – Die schwedische Hauptstadt
  • Seereise Finnland nach Schweden

Entdecken Sie bei dieser Erlebnisreise das „Land der Mitternachtssonne“ von Süd nach Nord. Beginnend in Örebro in Südschweden lernen Sie in einer Woche drei Länder des Nordens kennen – Schweden, Finnland und Norwegen. Durch Schwedens malerische Küsten- und Fjäll-Landschaften gelangen Sie zunächst bis an den Polarkreis. Entlang der eindrucksvollen Fjordgebiete Nord-Norwegens erreichen Sie anschließend den nördlichsten Punkt Europas, das Nordkap! Erleben Sie das unvergessliche Naturphänomen der Mitternachtssonne in weitgehend unberührten Regionen, die geprägt sind von majestätischen Bergmassiven, üppigen Wäldern und der Kultur der samischen Urbevölkerung Lapplands. Die letzte Etappe führt Sie über Turku, die ehemalige Hauptstadt Finnlands bis nach Stockholm. Sie entdecken Schwedens Hauptstadt, die nicht umsonst ihren Namen „Schönheit am Wasser“ trägt.
 

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Örebro - Siljansee Region (ca. 210 km)

Fluganreise gem. Buchung nach Örebro in Südschweden, wo Sie bereits von Ihrer Reiseleitung erwartet und begrüßt werden: Välkommen till Sverige! Gleich nach der Ankunft erfolgt eine kurze Rundfahrt in Örebro, in dessen Zentrum Sie ein prunkvolles Schloss erwartet. Anschließend besuchen Sie das  Freilichtmuseum „Wadköping“. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die alten Holzhäuser und Höfe vermitteln Ihnen einen Eindruck vom Leben der Menschen dieser Region vom 17. Jh. an. Werfen Sie einen Blick auf die nostalgischen Waren des alten Bonbonladens oder genießen Sie eine leckere Zimtschnecke in dem hübschen Café gegenüber. Weiterreise in die herrliche Provinz Dalarna „wo Schweden am schwedischsten“ ist. Die Provinz steht für schwedische Tradition, ist sehr abwechslungsreich und hat eine wunderschöne Landschaft. Nicht umsonst hat Carl von Linné dieser Region den Namen „Schweden en miniature“ gegeben. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke des Siljanseegebietes und der schönen Landschaft, die hier in Dalarna von der traditionellen Bauernkultur geprägt ist. Übernachtung in der Region Siljansee.

2. Tag | Siljansee Region - Umeå (ca. 535 km)

Ihre heutige Etappe führt Sie auf einer wunderschönen Straße entlang des Bottnisches Meeres bis zur „Höga Kusten“ (Hohe Küste). Nach dem Abschmelzen der etwa 3 km dicken Eismassen der letzten Eiszeit begann das Land sich zu heben und erhebt sich noch heute. Diese höchste isostatische Bodenhebung der Welt hat die Landschaft und die Küstenlinie hier wesentlich geprägt und wurde im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt. Nirgendwo auf der Welt ist dieser Prozess der Landhebung so eindeutig und konzentriert ersichtlich wie hier. Etwa 80 km nördlich der Stadt Sundsvall, kommt man zur 1,8 km langen Högakusten-Brücke, die hier die Mündung des Ångermanälv überbrückt. 1997 wurde das Bauwerk errichtet und ist noch heute eine der weltweit längsten Hängebrücken und die zweitlängste Brücke Schwedens, nur übertroffen von der Öresundbrücke zwischen Schweden und Dänemark. Am frühen Abend erreichen Sie Umeå am Bottnischen Meer. Die Universitätsstadt Umeå, die 2014 Kulturhauptstadt Europas war, liegt an der Mündung des Flusses Umeälv und ist geprägt von weiten Esplanaden und zahlreichen Birken. Abendessen und Übernachtung in Umeå.

3. Tag | Umeå – Levi (ca. 590 km)

Weiterfahrt entlang der schwedischen Küste. Ihr Weg führt Sie vorbei an Piteå, ein idyllischer Küstenort an der so genannten „Schwedischen Riviera“, wo in den Sommermonaten die nordischen Besucher ihre Badefreuden genießen. Anschließend besichtigen Sie die weltberühmte „Gamelstad“ von Luleå. Ihre historischen Holzbauten sind auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes zu finden. Weiter geht es ins Landesinnere, wo Sie auf der Wegstrecke nach Pajala, auf der Höhe von Vinnäset zum ersten Mal den Polarkreis überqueren. Ihr Reiseleiter informiert Sie über die Besonderheit des Polarkreises und das Leben in den polaren Gebieten. Weiter nordwärts gelangen Sie an die schwedisch-finnische Grenze. Die Tagesetappe endet in Levi, dem bekanntesten Wintersport-Ort Finnlands, wo alljährlich im November die Wintersaison eröffnet wird.

4. Tag | Levi – Kautokeino – Alta – Nordkapp (ca. 595 km)

Ihr Weg führt Sie zuerst nach Kautokeino, der traditionellen Winterbasis der Samen der Region. Etwa 85 Prozent der der Stadtbewohner haben Sami als ihre Muttersprache. Mit etwas Glück sehen Sie Einheimische in Ihrer traditionellen Tracht. Hier besuchen Sie Juhl‘s Silberschmiede. Diese Schmiede ist das Lebenswerk zweier Künstler, die samische Traditionen und moderne Kunst zusammenführen und ihre Eindrücke von den Landschaften, Mythen und Menschen der Finnmark in ihrem Schmuck zu vermitteln versuchen. Danach gelangen Sie nach Alta am Altafjorden, wo Sie Gelegenheit zum Besuch der bekannten Felszeichnungen haben (gegen Aufpreis). Ganz in der Nähe liegt Altas sogenannte „Nordlichtkathedrale“, die durch ihre einzigartige Architektur besticht. Die letzte Tagesetappe führt Sie an den wunderschön gelegenen Porsangerfjord. Entlang des malerischen Westufers erreichen Sie die Nordkapinsel Magerøya, die durch einen Tunnel mit dem Festland verbunden ist. Zimmerbezug im Hotel auf der Nordkapinsel. Anschließend erfolgt ein Abendausflug zum imposanten Nordkap-Plateau. Mit seinen über 300 Metern steil abfallenden Felsen bietet es einen spektakulären Blick über die Weite des Nordmeeres. Bei gutem Wetter fotografieren Sie die eindrucksvolle Szenerie der Mitternachtssonne am Himmel über der Nordspitze Europas. Rückfahrt und Übernachtung auf der Nordkapinsel.

5. Tag | Nordkapp – Karasjok – Inari – Luosto (ca. 589 km)

Beginn der Rückreise in südlicher Richtung entlang des Porsangerfjordes, über Lakselv bis nach Karasjok, das Zentrum der Samis. Hier befindet sich auch der Sitz des samischen Parlaments. Der Route E6 folgend gelangen Sie nun nach Inari am gleichnamigen See. Der kleine Ort ist besonders durch sein samisches Museum bekannt. Sicher haben Sie auf der Fahrt schon einige Rentiere am Straßenrand gesehen. In Inari haben Sie nun die Gelegenheit eine Rentierfarm zu besuchen, wo Sie auf Tuchfühlung mit den halbwilden Tieren gehen können (Gegen Aufpreis). Durch malerische Landschaften, vorbei an einsamen roten Holzhäusern und einzigartiger Flora und Fauna führt ihr Weg weiter Richtung Süden. Finnlands unberührte Natur, geprägt von dichten Wäldern, geheimnisvollen Sümpfen, vogelreichen Mooren und sanften Hügellandschaften, erstreckt sich vor Ihnen. Am Abend erreichen Sie Luosto, berühmt für die letzte aktive Amethystmine Europas und benannt nach dem gleichnamigen 514 Meter hohen Fjell in der Gemeinde Sodankylä.  

6. Tag | Luosto - Rovanimi – Oulu – Laukaa (ca. 647 km)

Am Morgen rollt der Bus in Richtung Rovaniemi, welches auch das „Tor zu Finnisch Lappland“. Teile der Stadt wurden, nach einem Niederbrand in 1944, nach Planungen des berühmten Architekten Alvar Aalto wieder aufgebaut. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Polarkreis, den Sie heute auf der Südroute zum zweiten Mal überqueren. Berühmt ist Rovaniemi heute aber vor allem für sein Weihnachtsmanndorf, wo Sie ganzjährig ihre Weihnachtspost verschicken oder dem Weihnachtsmann selbst begegnen können. Danach erwartet Sie das Arctikum-Museum Rovaniemis, wo Ihnen das Leben der Menschen und der Tierwelt in der polaren Region sehr anschaulich gezeigt wird (Eintritt inklusive). Die Weiterreise bringt Sie in südlicher Richtung bis nach Oulu am finnischen Meerbusen. Diese Stadt ist die größte Metropole Nordskandinaviens und die Region ist durch die geologische Landhebung geprägt, aus denen heute zahlreichen Geo-Parks und Fjäll-Landschaften entstanden sind. Weiterreise durch die malerischen Wald- und Seengebiete bis nach Laukaa, inmitten der Finnischen Seenplatte zu einer weiteren Übernachtung.

7. Tag | Laukaa – Tampere – Turku (ca. 330 km)

Die erste Etappe führt Sie heute zunächst bis nach Tampere, der drittgrößten Stadt des Landes. Vom Aussichtspunkt Pyynikki aus haben Sie einen atemberaubenden Ausblick über die Seenlandschaften und über die Stadt, die an einer Stromschnelle vor über zweihundert Jahren entstand. Weiterreise bis nach Turku. Die alte Hauptstadt Finnlands erlebte 1827 die größte Katastrophe ihrer Geschichte. Ein Großbrand zerstörte die Stadt dermaßen, dass ein grundlegender Wiederaufbau nach einem neuen Bebauungsplan erforderlich wurde. Hierzu wurde der berühmte Architekt Carl Ludwig Engel, der auch in Helsinki seine Spuren hinterlassen hat, beauftragt. Die sogenannten sieben Hügel von Turku wurden in Engels Bebauungsplan aufgeführt und somit trägt Turku bis heute auch den Titel "Stadt der sieben Hügel". Mitten durch die Stadt fließt der Aura-Fluss, der Herz und Seele Turkus ist und an dem sich viele zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés am Ufer konzentrieren. Am Abend dann Einschiffung auf die Viking Line, auf der Sie in dieser Nacht auch übernachten werden.

8. Tag | Stockholm – Örebro (ca. 200 km)

Am Morgen erreichen Sie Stockholm, die schwedische Hauptstadt. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der schwedischen Hauptstadt kennen. Nicht umsonst trägt diese Metropole den Namen „beauty on water - Schönheit am Wasser“. Stockholm trägt viele weitere Namen, wie beispielsweise auch „Venedig des Nordens“ oder „Königin des Mälaren“. Der Innenstadtbereich erstreckt sich über 14 Inseln, die durch mehr als 50 Brücken miteinander verbunden sind. In keiner anderen Hauptstadtmetropole kann man im Innenstadtbereich Lachse angeln. Sie sehen u.a. das Königliche Schloss, die Storkyrkan (Domkirche für Königliche Hochzeiten und Krönungen), Slussen (Schleusenanlage) die Oper, das Nationalmuseum, die Museumsinsel Skansen, Teile von Södermalm, Riddarholmen und Skeppsholmen, Riddarholmskyrkan (hier ruhen seit Gustav II. fast alle schwedischen Könige), Sergelstorg und Hötorget, Centralen, Nybroplan, u.v.m. Auf direkter Route gelangen Sie anschließend nach Örebro zum Flughafen. Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Charterflug ab/bis Düsseldorf mit Germania oder gleichwertig nach Örebro inkl. Steuern und Gebühren, 20 kg Freigepäck, Snack und Softgetränke an Bord
  • 6 x Übernachtung in Mittelklassehotels (landestypisch)
  • 1 x Übernachtung auf einem Schiff der Viking Line
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Halbpension (Frühstücksbuffet und Abendessen)
  • Rundreise im Komfortbus gem. Programmbeschreibung ab/bis Flughafen Örebro
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Örebro
  • Eintritte: Nordkaphalle, Museum Arctikum, Rovaniemi
  • Polarkreis-Zertifikat & Nordkap-Diplom
  • Straßengebühren, Fährüberfahrten, Brücken und Tunnelgebühren
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h Notruf-Service

Unterkünfte

  • Moraparken, Mora
  • Scandic South, Umeå
  • Levi Hotel Spa, Levi
  • Scandic Nordkapp oder Scandic Honningsvåg, Nordkapp
  • Laplandhotel Luostotunturi, Luosto
  • Spa Hotel Peurunka, Laukaa
  • Viking Line Turku-Stockholm

(Änderungen vorbehalten!)

Termine & Preise

druckenempfehlen