Göteborg Jönköping Rättvik Stockholm Örebro Uddevalla Schweden
15 Tage, ZO, Inklusive Flug, Inklusive Mietwagen, Inklusive Unterkunft

Das Herz Schwedens

Geruhsam die schwedische Vielfalt entdecken

Termin wählen

vom 31.07. bis 21.08.19
pro Pers. ab € 1.199,-

Highlights

  • Schweden individuell im eigenem Tempo erleben
  • Stockholm und Göteborg
  • Vielseitige Landschaftserlebnisse
  • Schärenwelten an West- und Ostküste
  • Naturerlebnisse im Idre-Fjällgebiet
  • Dalarna das traditionelle Schweden
  • Schwedische Schlösser entdecken
  • Schwedens Geschichte in Uppsala und Sigtuna

Das Herz Schwedens schlägt im mittleren Landesteil, auch „Svealand“ genannt: Von Jönköping erkunden Sie die schwedische Westküste mit der Metropole Göteborg und tauchen ein in die Wunderwelt der Schären rund um das beschauliche Marstrand. Sie entdecken die beiden größten Seen des Landes und gelangen dann über Örebro mit seinem eindrucksvollen Schloss aus dem 13. Jahrhundert in die Region Dalarna, „wo Schweden am schwedischsten ist“, die berühmten Dala-Holzpferdchen gefertigt werden und der in der Sonne glitzernde Siljansee mit seinen umgebenden Sommerwiesen lockt. Immer weiter geht es in Richtung Norden, bis nach Idre, dem Fjäll-Gebiet an der norwegischen Grenze. Mit Ihrem PKW, bei Wanderungen oder auch bei Ausflügen mit dem Mountainbike können Sie die ursprüngliche Natur dieser Gegend, die noch stark samisch geprägt ist, erkunden. Danach geht es weiter in die schwedische Hauptstadt Stockholm, dem Venedig des Nordens, das nicht umsonst als eine der schönsten Städte (Nord-)Europas bekannt ist. Vorbei am berühmten Schloss Gripsholm geht es dann zurück zum Flughafen.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Småland

Fluganreise nach Jönköping oder Örebro. Übernahme des Mietwagens am Flughafen und Fahrt nach  Jönköping am Südufer des Vätternsees. Hier können Sie die Stadt erkunden oder das Zündholzmuseum besuchen. Jönköping wird auch  „Stadt der Streichhölzer“ genannt, denn hier wurde das Sicherheitszündholz erfunden. Ebenfalls empfehlenswert ist das John Bauer-Museum. Der Maler John Bauer ist als Märchenkünstler, der die Sagenwelt des Nordens in Bilder umgesetzt hat, in die Geschichte eingegangen. Ein gemütlicher Spaziergang am Vätternstrand mit seinem schönen Hafen-Pier inmitten der Stadt, rundet Ihre Stadterkundung ab. Übernachtung in Jönköping.

2. Tag | Jönköping – Göteborg – Marstrand – Uddevalla (270 km)

Wie wäre es heute mit einem Ausflug nach Göteborg und an die schwedische Westküste? In der zweitgrößten Stadt des Landes warten viele Sehenswürdigkeiten auf Sie. Entdecken Sie hier den Gustav-Adolf-Torg, die Prachtstraße Avenyn, das moderne Operngebäude, den Liseberg-Park oder die berühmte „Fischkirche“ u.v.m. Danach lockt ein Ausflug in die Schärenwelt an der Westküste. Romantisch verstecken sich kleine Fischerdörfer zwischen tausenden von Schären und kleinen Inselchen. Bunte Fischerboote schmücken die Häfen und das offene Meer glitzert in allen Farben des Nordens. Eine einmalig schöne Landschaft! Auf der autofreien Insel Marstrand, die Sie mit einer kleinen Fähre in wenigen Minuten erreichen, sollten Sie der Festung Carlsten einen Besuch abstatten. Kleine Strandabschnitte und Buchten laden bei passendem Wetter zum Baden ein. Verweilen Sie in einem der schönen Cafés direkt am Wasser und genießen Sie die maritime Atmosphäre dieses gemütlichen Ortes. Weiterfahrt und Übernachtung in Uddevalla, wo Sie für die nächsten drei Nächte Quartier beziehen.

3. Tag | Unterwegs an der schwedischen Westküste (ca. 160 km)

„Ausflug in die Schärenwelt entlang der Westküste. Romantisch verstecken sich kleine Fischerdörfer zwischen tausenden von Schären und kleinen Inseln. Bunte Fischerboote schmücken die Häfen und das offene Meer glitzert in allen Farben des Nordens. Eine einmalig schöne Landschaft! Erleben Sie hier auch das UNESCO-Weltkulturerbe Tanum mit seinen bronzezeitlichen Felsritzungen am Meer. Das wunderschöne Holzstädtchen Fjällbacka mit seinem Pier aus dem 18. Jahrhundert ist die Heimat von Ingrid Bergmann und Camilla Läckberg. Übernachtung in Uddevalla.

4. Tag | Freizeit oder Ausflug nach Oslo (ca. 440 km)

Nehmen Sie sich heute mal einen Tag frei, um an der Westküste zu entspannen. Alternativ dazu bietet sich ein Ausflug in die norwegische Hauptstadt Oslo an, die Sie in nur ca. 2,5 Autostunden erreichen. Dort entdecken Sie den Dom, das Parlament, das Nationaltheater, die wunderschöne alte Universität, das moderne Stadtviertel Aker Brygge und die Festung Akershus. Übernachtung in Uddevalla.

5. Tag | Uddevalla – Karlstad – Idre (ca. 500 km)

Heute gelangen Sie in die schwedischen Gebirgsregionen. Das Idre Fjäll in Dalarna ist eines der wichtigsten Zentren für Wanderer und Wintersportler. Es erwartet sie eine moderne Freizeitanlage mit Hotels, Hüttendörfern, Schwimmbädern und vielen weiteren Betätigungsmöglichkeiten. Zum nördlichen Nipfjället und zum angrenzenden Städjan führt Schwedens höchstgelegene Autostraße. Schon immer hat dieses Gebirge auch Schriftsteller inspiriert. Es ist das Thema der schwedischen Nationalhymne und auch in Selma Lagerlöfs „Nils Holgerssons wunderbare Reise“ weist der charakteristische Städjangipfel der Gans Akka den Weg. Am Abend erreichen Sie das Pernilla Wiberg Hotel, die erste Adresse unter Schwedens Skigebieten, gehört es doch auch einem der größten Wintersport-Stars des Landes. Pernilla Wiberg, Ski-Rennläuferin und Doppel-Olympiasiegerin, ließ das Hotel nach ihren Vorstellungen errichten. Ihre Pokale und Medaillen sind hier zu besichtigen. Die nächsten vier Nächte werden Sie in der Idre-Fjällregion verbringen.

6. bis 8. Tag | Erholung oder Aktivitäten

Während Ihres Aufenthalts genießen Sie die wunderbare Region vom Idre-Fjällgebiet oder Sie nutzen die vielfältige Möglichkeiten an Aktivitäten: Rafting, Pferde-Ausritte, wunderschöne Tages-Wanderungen, Fischen, Mountain-Bike-Touren, Husky-Spaziergänge oder Action im Hochseilgarten. Empfehlenswert sind schöne Ausflüge in der Umgebung, z.B. ein Ausflug zum Trollvägen, einer magischen Straße, wo das Auto bergauf zu rollen scheint und zu Schwedens höchstem Wasserfall, dem Njupeskär. Es bieten sich auch Wanderungen durch den Fulufjället Nationalpark an. Eine Fjäll-Wanderung gehört definitiv zum schwedischen Sommer!

9. Tag | Idre – Mora – Rättvik (ca. 190 km)

Heute setzen Sie Ihre Weiterreise in die herrliche Provinz Dalarna fort. Es geht weiter Richtung Siljansee. Genießen Sie die herrlichen Ausblicke des weitläufigen Seegebietes und der schönen Landschaft, die hier in Dalarna von der traditionellen Bauernkultur geprägt ist. Die Region ist u.a. auch deshalb bei den Schweden selbst sehr beliebt, weil hier die alljährlichen Mittsommerfeste mit einer ganz besonderen historischen Atmosphäre gefeiert werden. In Mora selbst ist der Endpunkt des traditionellen, alljährlichen 90 km langen Skirennens, dem „Wasalauf“. Es lohnt sich in jedem Fall, das dortige Anders Zorn-Museum zu besichtigen. Direkt neben dem Museum steht das damalige Wohnhaus des großen Künstlers Schwedens. Anschließend Fahrt über Nusnäs, wo Sie die Produktionsstätte der weltberühmten Dala-Holzpferdchen besichtigen können, zur Übernachtung in Rättvik.

10. Tag | Unterwegs rund um den Siljan-See

Nun sollten Sie rund um den Siljan-See fahren. Vom Guide Michelin mit 3 Sternen ausgezeichnet ob seiner landschaftlichen Reize! Hier, „wo Schweden am schwedischsten“ ist. Die Provinz steht für schwedische Tradition, ist vielseitig und hat eine wunderschöne Landschaft. Wählen Sie die Route über Ludvika und Borlänge. Denn dann können Sie unterwegs einen kleinen Abstecher nach Falun einplanen. Hier befindet sich einer der ältesten Industriebetriebe der Welt, die Kupfergrube, die für das gesamte Land von größter Bedeutung war – einst auch als „die Schatzkiste der Nation” genannt und zugleich auch Geburtsstätte des berühmten Schweden-Rots. Die Bergbaulandschaft der Stadt Falun ist von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt. Heute zeigt das Grubenmuseum spannende Ausstellungen rund ums Thema. Es sind auch Führungen unter und über Tage möglich (Eintritt nicht inklusive). Nicht weit von Falun liegt in Sundborn „Carl Larsson-Gården“, das Haus des Malers Carl Larsson und seiner Frau Karin, einer Textilkünstlerin, die hier ab 1888 lebten und acht Kinder großzogen. Haus und Garten sind zu einem Museum geworden, das heute noch von den Nachkommen betrieben wird. Die liebevoll und kreativ eingerichteten Räume sind heute noch im Originalzustand und faszinieren durch viele Kleinigkeiten und hübsche Raffinessen. Übernachtung in Rättvik.

11. Tag | Siljansee – Uppsala – Stockholm (ca. 295 km)

Nach erlebnisreichen Tagen in Dalarna geht es nun Richtung Süden – nach Stockholm. Kurz vor Stockholm erreichen Sie Uppsala. Werfen Sie einen Blick in die Domkirche von Uppsala, die größte Kirche Skandinaviens. Besuchen Sie eine ganz besondere Sehenswürdigkeit: Das Gustavianum, das Universitätsmuseum mit einem anatomischen Theater aus dem 17.Jh. Flanieren Sie durch den Universitätspark mit seinen Runensteinen und bestaunen Sie das prunkvolle Universitätsgebäude. Besteigen Sie den Hügel, der hinauf zum Schloss führt, von wo Sie einen atemberaubenden Blick auf die Domkirche haben. Auf dem Weg nach Stockholm bietet sich auch ein Stopp im idyllischen Sigtuna an. Die Stadt gilt gemeinsam mit Lund als die älteste Stadt des Landes und hat den historischen Charmes bis heute bewahrt. Einige Häuser des Stadtzentrums stammen noch aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Bei einem Spaziergang begegnen Ihnen Runensteine und Kirchenruinen – Zeugen einer längst vergangenen Zeit. Einst war Sigtuna Bischofssitz und das geistliche Zentrum Schwedens, bevor im 12. Jahrhundert Uppsala diese Rolle übernahm. Übernachtung in der Region Stockholm.

12. Tag | Unterwegs in Stockholm

Dort, wo der Mälarsee in die Ostsee mündet, liegt die schwedische Hauptstadt Stockholm, die überall von Wasser umgeben ist und deren Stadtteile über etwa 60 Brücken verbunden sind. Genießen Sie den besonderen Reiz dieser Stadt am Wasser in den Sommermonaten, wo die Sonne abends nie untergehen mag. Erleben Sie die einzigartige Mischung aus schwedischer Tradition und trendiger, kosmopolitischer Atmosphäre. Erspüren Sie den innovativen Geist zahlreicher Designerläden, bestaunen Sie die ungewöhnlichen Restaurant-Einrichtungen und tauchen Sie ein in das pulsierende Musik- und Kulturleben der Metropole. Entdecken Sie das umfangreiche Angebot an Sehenswürdigkeiten: Staunen Sie im Vasa-Museum über das stattliche Kriegsschiff Vasa oder genießen Sie die prachtvollen Säle des Stockholmer Stadthauses, in dem am 10. Dezember das jährliche Nobelfest stattfindet. Schlendern Sie in der Altstadt durch die malerischen engen Gassen im noch bestehenden mittelalterlichen Straßennetz oder besichtigen Sie im Königsschloss die Königlichen Repräsentations-Wohnungen, die Reichsinsignien in der Schatzkammer und die alten Trachten der Könige u.v.m. Erleben Sie eine der schönsten Städte der Welt! Übernachtung in der Region Stockholm. Hier erleben Sie die Schären dieser herrlichen Stadt.

13. Tag | Stockholm – Katrinelund (ca. 195 km)

Durch die herrliche Region Sörmlands, bekannt aus den Filmen der „Inga Lindström“, gelangen Sie von Stockholm kommend an den Mälarsee. Hier hatten zu Zeiten der früheren Herrscher die Adligen ihre Landsitze. In Mariefred, einem idyllischen Örtchen mit seinen Kopfsteinpflaster-Gassen empfiehlt sich der Besuch des weltberühmten Schloss Gripsholm, das über die größte Bildergalerie-Sammlung des Landes verfügt. Dieser Ort wurde von Kurt Tucholsky im gleichnamigen Roman unsterblich verewigt. Seine letzte Ruhestätte hat er in der Nähe des Schlosses, auf dem Friedhof von Mariefred gefunden. Weiterreise nach Katrinelund nahe des kleinen Ortes Stora Mellösa zur Übernachtung. Von diesem herrlich gelegenen Hotel – urschwedisch, aber neu restauriert – und seiner guten Küche, werden Sie begeistert sein.

14. Tag | Rund um Katrinelund

Nur eine halbe Stunde von ihrem Hotel entfernt liegt Örebro. Eindrucksvoll liegt das prunkvolle Schloss im Zentrum der Stadt. Im dort untergebrachten Museum können Sie sich über die Geschichte der Region informieren. Lohnenswert ist ein kurzer Abstecher ins Freilichtmuseum „Wadköping“, direkt im Zentrum gelegen. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Die alten Holzhäuser und Höfe vermitteln Ihnen einen Eindruck vom Leben der Menschen dieser Region vom 17. Jh. an. Werfen Sie einen Blick auf die nostalgischen Waren des alten Bonbonladens oder genießen Sie eine leckere Zimtschnecke in dem hübschen Café gegenüber. Lohnenswert ist auch ein Spaziergang entlang des Flusses Svårtån, der durch Örebro hindurch fließt. Abends fahren Sie zurück nach Katrinelund  zur letzten Übernachtung.

15. Tag | Katrinelund – Jönköping (ca. 205 km) oder Örebro ( ca. 35 km)

Am Vormittag können Sie noch ausspannen. Fahrt zum Flughafen in Örebro oder Jönköping. Rückgabe Ihres Mietwagens und Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Linienflug gemäß Buchung nach Südschweden, inkl. Steuern u. Gebühren, 20 kg Freigepäck und Bordservice
  • Mietwagen der Kategorie z.B. VW Polo ab/bis Flughafen inklusive Steuern und Gebühren, CDW-Versicherung, Freikilometer
  • 14 x Übernachtung. In den Städten Jönköping und Stockholm in Mittelklassehotels (landestypisch) und in den anderen Regionen in speziell ausgesuchten, sehr schön gelegenen und komfortablen Landhotels mit guter Küche und Freizeitangeboten
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 14 x Frühstücksbuffet
  • 24h Notruf-Service

Unterkünfte

Best Western Hotel John Bauer, Jönköping
Best Western Hotel Carlia, Uddevalla
Pernilla Wiberg Hotel, Idrefjäll
Dala Wärdshus Hantverksbyn, Rättvik
Quality Hotel Nacka, Stockholm
Katrinelund Gästgiveri och Sjökrog, Katrinelund, Stora Mellösa

Termine & Preise

ab € 1.199,-
jetzt anmelden
druckenempfehlen