Finnland Norwegen Schweden Honningsvåg Inari Ivalo Karasjok Luleå Mageröya Nordkap Rovaniemi Saariselkä Skellefteå Umeå Alta Skandinavien
8 Tage, Inklusive Flug, Inklusive Mietwagen, Inklusive Unterkunft

Stippvisite Nordkap

Schweden, Norwegen und Finnland - Lappland & Nordkap

Termin wählen

vom 12.06. bis 10.07.19
pro Pers. ab € 899,-

Highlights

  • "Nordkalotte" individuell entdecken!
  • Schweden, Norwegen & Finnland
  • Land der Mitternachtssonne
  • 2 x Polarkreis-Überquerung
  • Erlebnis Nordkap
  • Samische Kultur
  • Rentiere erleben
  • Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
     

Bei dieser Reise bereisen Sie zur schönsten Jahreszeit das „Dach Europas“. Durch das Polarkreisgebiet, wo die Sonne während der Sommermonate nie untergeht, gelangen Sie von Nordschweden aus über den Polarkreis auf der sogenannten „Nordkalotte“ bis zum nördlichsten Punkt Europas, dem NORDKAP. Durch unberührte Natur und endlose Weiten, entlang  malerischer und zerklüfteter Küstengebiete, erleben Sie „Europas letzte Wildnis“. Bei dieser Reise begleiten Sie die Rentiere auf ihrem Weg Richtung Norden. Bei gutem Wetter erleben Sie den Schein der Mitternachtssonne in einer wunderbaren Silhouette über dem Nordmeer.

Mit dem Mietauto gehen Sie auf die Nordkap Rundreise
… und entdecken dabei nicht nur den Nordkap
Schon die Reise dorthin ist ein einmaliges Erlebnis
Auf Ihrer Nordkap Reise sind Sie nicht alleine ...
... die Rundreise entführt Sie in die nordische Natur
Erleben Sie auf der Rundreise die samische Kultur …
Buchen Sie deshalb noch heute Ihre ganz persönliche Reise zum Nordkap

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Umeå oder Skellefteå (ca. 15/135 km)

Fluganreise gemäß Buchung nach Umeå oder Skellefteå am Bottnischen Meer. Übernahme des Mietwagens direkt am Flughafen und Weiterfahrt nach Skellefteå zur Übernachtung.

2. Tag | Skellefteå – Gällivare (ca. 490 km)

Die heutige Tagesetappe führt Sie in nördlicher Richtung, durch ein sehr schönes Gebiet inmitten des Laponia-Nationalparks. Sie überqueren den großen Fluss Piteälven, der früher bei den Flößern eine wichtige Rolle einnahm. Diese Route ist auch unter dem Namen „Inlandsvägen“ bekannt, über die auch die bekannte Inlandsbahn in den Sommermonaten verkehrt. Kurz hinter Älvsbyn sollten Sie den größten zusammenhängenden Stromschnellen "Storforsen" einen Besuch abstatten. Danach gelangen Sie zum ersten Mal an den Polarkreis, wo ein Fotostopp unverzichtbar ist. Nach nur wenigen Kilometern kommen Sie in Jokkmokk an. Alljährlich findet hier Anfang Februar der berühmte Samenmarkt statt. Seit mehr als 400 Jahren treffen sich dort die Ureinwohner und betreiben ihren regen Handel. Hier sollten Sie das Ájtte-Muesum besuchen, wo Ihnen die Lebensweisen der samischen Urbevölkerung und die Tierwelt der polaren Region gezeigt werden. Weiterreise nach Gällivare zur Übernachtung.

3. Tag | Gällivare – Levi (ca. 265 km)

Genießen Sie noch einmal den Ausblick vom herrlichen Berg Dundret, bevor Sie ihre heutige Tagesetappe fortsetzen. Von hier aus hat man bei gutem Wetter einer der besten Aussichten über das nördliche Lapplandgebiet Schwedens. Weiterreise bis zur schwedisch-finnischen Grenze bei Kolari, dann weiter bis nach Levi, direkt am Pallas-Yllästunturi Nationalpark gelegen, in Finnisch Lappland. Übernachtung in Levi.

4. Tag | Levi - Nordkap (ca. 560 km)

Weiterreise zunächst bis nach Kautokeino, wo Sie eine interessante Silber-Schmiede besuchen können. Über die finnisch-norwegische Grenze gelangen Sie nach Alta am Altafjord. Dort haben Sie die Gelegenheit, die über 6000 Jahre alten Felszeichnungen zu erkunden. Von hier aus über die Europastraße E6, vorbei an Skaidi und Russenes, entlang am wunderschönen Porsangerfjord gelangen Sie auf die Nordkapinsel Mageroya, die Sie durch einen Tunnel erreichen. Zimmerbezug im Hotel auf der Nordkapinsel. Danach erfolgt der Höhepunkt Ihrer Reise: Bei einem abendlichen Ausflug zum nördlichsten Punkt Europas, dem NORDKAP, sind Sie endlich auf dem „Dach Europas“ angekommen! (Eintritt nicht inklusive, ca. 285,00 NOK, ca. 30,00 €). Genießen Sie das Plateau mit seinen über 300 Meter steil ins Nordmeer abfallenden Felsen, den spektakulären Blick über die Weite des Meeres und verpassen Sie auf keinen Fall die schönen Filmbilder in der Nordkaphalle. Bei gutem Wetter bestaunen Sie das Phänomen der Mitternachtssonne und fotografieren eindrucksvolle Bilder von der Nordspitze Europas. Übernachtung auf der Nordkapinsel.

5. Tag | Nordkap – Saariselkä (ca. 425 km)

Nach dem Frühstück beginnt die Rückreise in südlicher Richtung entlang des Porsangerfjordes über Lakselv bis nach Karasjok, Zentrum der Samis. Hier befinden sich auch der Sitz des samischen Parlaments und ein Sami-Themenpark. Weiterreise durch die wunderbare Landschaft der Region Finnmark bis an den Inari-Grenzfluss, der die norwegisch-finnische Grenze darstellt. Vorbei am Inarisee, der auch als „Der Heilige See der Samis“ bekannt ist, gelangen Sie anschließend nach Saariselkä, einem ehemaligen Samenort, der heute ein namhafter Wintersportort in Finnland ist. Saariselkä ist umgeben von zahlreichen Nationalparks. Am Abend lohnt ein Spaziergang zu einem „Tunturi“ (kleiner Berg). Genießen Sie die Aussicht über die weitläufige, wunderschöne Natur der lappländischen Region. Übernachtung in Saariselkä.

6. Tag | Saariselkä – Rovaniemi (ca. 260 km)

Die heutige Tagesetappe führt Sie weiter südwärts über Sodankylä in die Polarkreisstadt Rovaniemi, das „Tor zu Finnisch Lappland“. Teile der Stadt wurden nach dem Niederbrand von 1944 nach Planungen des berühmten Architekten Alvar Aalto wieder aufgebaut. Hier überqueren Sie heute zum zweiten Mal den Polarkreis auf Ihrer Südroute. Direkt auf dem Polarkreis befindet sich auch das weltbekannte Weihnachtsmanndorf. Hier können Sie Santa Claus 365 Tage im Jahr antreffen. Übernachtung in Rovaniemi am Polarkreis.

7. Tag | Rovaniemi – Luleå (ca. 250 km)

Nach einem entspannten Morgen in Rovaniemi setzen Sie die Reise fort in Richtung finnisch-schwedischer Grenze, die Sie in Tornio überqueren und kommen zurück an die Küstenstraße des Bottnischen Meeres. Ganz in der Nähe von Luleå, der Hauptstadt Norrbottens, wurde im Jahr 1621 die „Gammelstaden“ gegründet. Viele Jahre später stellte sich heraus, dass dies keine gute Idee war, denn aufgrund der sogenannten Landhebung lag diese Stadt nicht mehr an der Küste, sondern im Landesinneren. Dort ist sie auch heute noch angesiedelt. Ihre historischen Holzbauten sind auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste zu finden. Nur kurze Weiterfahrt ins Zentrum Luleås, der Hauptstadt Norrbottens, zur Übernachtung.

8. Tag | Luleå – Skellefteå/Umeå (ca. 150/270 km)

Über Piteå, auch die schwedische Riviera genannt, und der Haftenstadt Skellefteå, gelangen Sie mit der letzten Etappe zurück zum Flughafen in Skellefteå bzw. Umeå. Rückgabe des Mietwagens und Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Charterflug mit Germania oder gleichwertig ab/bis Düsseldorf nach Umeå oder Skellefteå inkl. Steuern und Gebühren, 20 kg Freigepäck
  • Mietwagen Kat. VW Polo ab/bis Flughafen, inkl. Steuern, Versicherung und Freikilometer
  • 7 x Übernachtung in guten Mittelklassehotels
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h Notruf-Service

Wunsch-Leistungen

Rail und Flyticket - Zug zum Flug
Preis pro Person: 59,00 €

Hinweise

Bitte beachten Sie, dass bei Buchung der 4er-Belegung/2 Doppelzimmer automatisch der Mietwagen VW Passat o.ä. inkludiert ist.

Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage.

Nordkapp Eintritt:
Für den Besuch am Nordkap wird eine Eintrittsgebühr in Höhe von NOK (norwegische Krone) 285,00 pro Person, ca. EUR 31,00 erhoben. Im Eintritt inkludiert sind Leistungen wie z.B.: Parken, Nordkap Panoramafilm, Besuch der Ausstellung, Restaurantbesuch. Das Ticket hat eine Gültigkeit von 48 Stunden. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuß oder mit dem Fahrrad an der Nordkaphalle ankommt, der erhält freien Eintritt. Die Nordkaphalle unterstützt ökologisch verträglichen Tourismus!

Termine & Preise

ab € 899,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Was ist das Nordkap?

Nimmt man es ganz genau, dann ist das Nordkap nicht der nördlichste Punkt Europas. Hier ist beispielsweise die westlich benachbarte Landzunge Knivskjellodden noch einmal ein Stück nördlicher. Beeindruckender ist aber ganz klar das Nordkap, das darüber hinaus tatsächlich der nördlichste Punkt Europas ist, der auf Straßen vom europäischen Festland aus zu erreichen ist. Nicht nur deshalb ist das Nordkap ein beliebtes Ausflugsziel in Norwegen und das Ziel von vielen Reisen. Wenn man im Sommer das Nordkap besucht, gibt es für fast zweieinhalb Monate die Mitternachtssonne zu bestaunen.

Das Nordkap bietet einige Sehenswürdigkeiten, die man auf jeden Fall bei einer Nordkap Reise gesehen haben sollte. Zu nennen wäre hier beispielsweise die Nordkap-Halle, die das Hauptgebäude auf dem Nordkap-Plateau ist. Neben einem Restaurant gibt es hier auch ein Postamt. Dort kann man sich zum einen ein Nordkapdiplom ausstellen lassen, außerdem wird jede dort abgegebene Post mit einem speziellen Nordkap-Poststempel abgestempelt. Das perfekte Souvenir für die Nordkap Reise. Neben der Nordkap-Halle findet man auf dem Plateau auch noch den bekannten Globus, der seit 1977 das Wahrzeichen des Nordkaps ist und als beliebtes Fotomotiv gilt.

druckenempfehlen