Finnland Helsinki Porvoo Turku Kotka Lappeenranta Helsinki-Vantaa Koli
8 Tage, Inklusive Flug, Inklusive Unterkunft, Gruppenreise

Finnlands Panoramawelt

Entdeckerreise durch die finnische Geschichte

Termin wählen

vom 14.06. bis 23.08.19
pro Pers. ab € 1.299,-

Highlights

  • Garantierte Durchführung
  • Finnlands Haupstadt Helsinki
  • Das Saimaa-Seengebiet
  • Bootsausflug im Koli-Nationalpark
  • Karelien und seine Klöster
  • Koli - ein Hauch von Lappland
  • Turku - die alte Hauptstadt
  • "Sonnenstadt" Vaasa 

Wer immer schon mal über eine Reise in den Norden nachgedacht hat, der kommt an Finn­lands Süden und Helsinki nicht vorbei. Die finnische Hauptstadt ist eine der spannendsten Städte Europas. Eine kulturelle Schnittstelle zwischen West- und Osteuropa mit klassizisti­scher und moderner Architektur, grünen Parkanlagen und mondänen Shoppingmeilen, geprägt von ihrer Lage an der Ostsee. Der finnische Sommer lockt mit blauem Himmel, dunklen Wäldern, schillernden Seen soweit das Auge reicht, spannenden Städten, naturschönen Nationalparks u.v.m. Von Helsinki durch das Saimaa-Seenland über Nordkarelien bis nach Vaasa, entlang der bottnischen Küste über die alte finnische Hauptstadt Turku und zurück zeigt Ihnen diese Rundreise mit garantierter Durchführung die Highlights Süd-, Mittel- und Westfinnlands.

Burg Savonlinna
Die Helsinki Rundreise beginnt in der finnischen Hauptstadt, wo man beispielsweise die Kathedrale bestaunen kann.
Auch per Schiff sind Sie bei dieser Rundreise unterwegs
Punkaharju
Erlebnis Turku
Erlebnis Turku
Erlebnis Turku
Schärengarten Südfinnland

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Helsinki

Fluganreise nach Helsinki. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für die ersten Erkundungen zu Fuß. Schlendern Sie zum beliebten Marktplatz Helsinkis und kosten Sie die herrlichen finnischen Erdbeeren, die Dank der vielen Sonnenstunden besonders aromatisch und süß schmecken. Wunderschön ist auch die alte Markthalle Helsinkis, Vanha Kaupahalli, in der über hundert Händler feinste finnische Spezialitäten anbieten. Abrunden können Sie den Tag mit einem Bummel durch den belebten Esplanade-Park, der bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist. Übernachtung in Helsinki.

2. Tag | Helsinki – Lappeenranta (ca. 240 km)

Nach dem Frühstück starten Sie zu einer ausführlichen Stadtrundfahrt in der finnischen Hauptstadt. Helsinki ist ein magischer Ort der reizvollen Kontraste: von Land und Meer, Licht und Dunkel, urbaner Dynamik und natürlichem Lebensgenuss. Mehr als eine halbe Million Finnen wohnen und arbeiten hier. Im Großraum Helsinki, zu dem auch die Nachbarstädte Espoo und Vantaa gehören, leben sogar 1,2 Millionen Menschen. Das ist fast ein Viertel der Bevölkerung Finnlands. Nachdem Sie die finnische Hauptstadt kennengelernt haben, führt Sie Ihr Weg nach Porvoo, der mit 800 Jahren zweitältesten Stadt Finnlands, die sich ihren Zauber bis heute erhalten hat. Nicht umsonst ist sie seit Jahrhunderten Heimat und Inspiration zahlreicher finnischer Künstler. Berühmt ist Porvoo vor allem für sein mittelalterliches Straßennetz und für die roten Holzhäuser am Ufer des Flusses Porvoonjoki. Am frühen Abend erreichen Sie dann das Herz Südfinnlands, das Seenland Saima: Ein blau schimmerndes Labyrinth aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen, durchzogen von Waldgebieten und Hügelketten. Übernachtung am Ufer des Saimaa in Lappeenranta.

3. Tag | Lappeenranta – Koli (ca. 395 km)

Frühstück im Hotel und Start Ihres Tages durch die Landschaften Südkareliens. Auf der Fahrt rollt der Bus über den „Punkaharju-Os“, einen 7 km langen und 25 km hohen Höhenzug durch das malerische Seengebiet, der als Naturdenkmal und zudem als eine der schönsten Landschaften des Landes gilt. Ein Fotostopp ist an der Kirche von Kerimäki von 1847, der größten Holzkirche der Welt für bis zu 5.000 Gläubige. Der erste Höhepunkt des Tages ist die idyllische Kleinstadt Savonlinna, die für ihre Opernfestspiele mit jährlich tausenden Besuchern bekannt ist. Die größte Sehenswürdigkeit ist die mittelalterliche Burg Olavinlinna, eine der besterhaltenen in Skandinavien. Über eine Pontonbrücke erreichen Sie die imposante Anlage (Eintritt nicht inkludiert, ca. 9,00 EUR). Dann tauchen Sie tiefer in die karelische Wald- und Seelandschaft ein. Beim Kloster Uusi-Valamo, dem einzigen orthodoxen Männerkloster des Landes, wird hier in der russischen Grenzregion die wechselvolle finnische Geschichte lebendig. Weiterreise nach Koli zur Übernachtung.

4. Tag | Koli – Vuokatti (ca. 165 km)

Nach der morgendlichen Stärkung mit karelischen Piroggen führt Sie ein kurzer Spaziergang zum Aussichtspunkt Ukko-Koli über den Koli Nationalpark mit dem schönen Pielinen-See. Dieser wunderschöne Platz dient seit jeher finnischen Künstlern zur Inspiration für ihre Kunst. Genießen Sie die Atmosphäre des Nationalparks. Am Nachmittag lernen Sie den Nordteil der Kulturregion Nordkarelien noch besser kennen. Der erste Tagesstopp ist Nurmes, die ”Stadt der Birken” am Nordende des Sees, wo ein pittoreskes karelisches Holzdorf auf Sie wartet, das hier 1978 nach historischen Vorbildern aufgebaut wurde. Highlight ist das Bomba-Haus (Eintritt nicht inkludiert), wo karelische Tradition erlebbar wird und Spezialitäten im Restaurant gekostet werden können. Die direkte Lage am See lädt zu Spaziergängen ein. Weiter gen Norden kommen Sie langsam in samisches Gebiet. Für die Ureinwohner der ursprünglichen Kainuu-Region war der Ort Vuokatti eine Opferstätte. Auf der Fahrt dorthin durchqueren Sie den Hiidenportti-Nationalpark, der natur- und kulturhistorisch bedeutsam ist, u.a. durch seine beeindruckenden Schluchten und Felswände. Übernachtung in Vuokatti.

 

5. Tag | Vuokatti – Vaasa (ca. 400 km)

Am Vormittag lernen Sie Kajaani kennen, das Zentrum der Kainuu-Region. Hier lebte und arbeitet der Autor des finnischen Nationalepos ”Kalevala”, Elias Lönnrot, als Amtsarzt und machte von hier aus seine Forschungsreisen durch Karelien. Weiterfahrt bis an die Küste nach Kokkola, der ”Sommerstadt” am Bottnischen Meerbusen, wo das Viertel Neristan mit seinen bunten Holzhäusern, Cafés und Boutiquen zu einem Bummel einlädt. Entlang der Küstenlinie gelangen Sie am Nachmittag in die ”Sonnenstadt” Vaasa. Hier sind Sie Schweden ganz nah, denn die Fähre nach Umeå ist mit vier Stunden die kürzeste Schiffsverbindung zwischen den beiden Ländern. Das Kvarken-Archipel um diese Meerenge ist u.a. wegen seines einzigartigen Schärengartens seit 2006 UNESCO-Weltnaturerbe. Am frühen Abend laden wir Sie zu einer Bootstour ein, bei der Sie die malerische Insellandschaft des Archipels vom Wasser aus genießen können. Übernachtung in Vaasa.

 

6. Tag | Vaasa – Turku (ca. 335 km)

Auf der Fahrt entlang der Westküste Finnlands stoßen Sie auf Pori. Die Stadt lag früher direkt am Meer, aber durch das Phänomen der Landhebung sind es heute ca. 15 km. Das hübsche Stadtzentrum lädt zum Spaziergang an der Uferpromenade des Kokimäenjoki. Nicht weit entfernt liegt Rauma, eine der schönsten und geschichtsträchtigsten Städte der Westküste. Die hölzerne Altstadt der drittältesten Stadt Finnlands gehört zu Recht schon seit Anfang der 1990er-Jahre zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der Tag endet in Turku, Finnlands ehemaliger Hauptstadt, auch "Stadt der sieben Hügel" genannt. Mitten durch die Stadt fließt der Aura-Fluss, der Herz und Seele Turkus ist, und an dem sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés am Ufer konzentrieren. Sie sehen die schöne Domkirche und die alte Burg, das Wahrzeichen der Stadt, die seit dem 13. Jahrhundert über Turku wacht (Eintritt nicht inkludiert, ca. 10,00 EUR). Übernachtung in Turku.

7. Tag | Turku – Helsinki (ca. 170 km)

Ihr Tag beginnt mit einem Abstecher nach Raseborg. In der denkmalgeschützten Altstadt tauchen Sie ein in das Finnland des 19. Jahrhunderts. Besonders charmant ist das kleine, familiengeführte Café „Gamla Stan“. Ihr weiterer Weg führt Sie ins beschauliche Künstlerdörfchen Fiskars. Das malerische Dorf entstand 1649 aus einer vom Holländer Peter Thorwöste gegründeten Eisenhütte. Durch seine günstige Lage am Fluss Fiskarså entwickelte sich im Laufe der Zeit eine kleine, industriell geprägte Siedlung. Bekannt wurde die Stadt durch die weltberühmten Scheren aus Fiskars. Schauen Sie beim örtlichen Glasbläser vorbei, besuchen Sie eine Töpferwerkstatt oder genießen Sie einfach einen Spaziergang entlang des Flüsschens. Am späten Nachmittag Rückkehr in die finnische Haupstadt und Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Helsinki.

8. Tag | Rückreise

Frühstück. Je nach Abflugzeit Transfer zum Flughafen und Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Linienflug ab/bis Berlin nach Helsinki inklusive Steuern und Gebühren, Freigepäck
  • Qualifizierte, deutschsprachige Reiseleitung ab/ bis Flughafen Helsinki
  • 7 x Übernachtung in guten Mittelklassehotel (landestypisch)
  • Rundreise im Komfortbus ab/bis Helsinki gemäß Reiseprogramm
  • Zimmer mit Bad o. DU/WC, TV, kostenloses WLAN
  • 7 x finnisches Frühstücksbuffet
  • Stadtrundfahrt in Helsinki
  • Stadtspaziergänge in Vaasa und Turku
  • Eintritt Uusi-Valamo
  • Bootsausflug im Kvarken-Archipel
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h Notruf-Service

Wunsch-Leistungen

Zuschlag Halbpension (7x Abendessen) 220,00 € 

Flugzuschläge
Hamburg, Stuttgart 30,00 €
Düsseldorf, Frankfurt, München 40,00 €

Unterkünfte

Scandic Hotel, Helsinki
Scandic Hotel/Sokos Hotel Lapeenranta
Sokos Hotel, Koli
Holiday Club Hotel, Katinkulta
Scandic Hotel Waskia, Vaasa
Scandic Hotel, Turku

Änderungen vorbehalten!
 

Termine & Preise

ab € 1.299,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Zur finnischen Seenplatte reisen - Erlebe Saimaa, Helsinki, Turku & mehr

Diese Helsinki Rundreise ist etwas ganz Besonderes! Neben einer Städtereise nach Helsinki und der ehemaligen finnischen Hauptstadt Turku beinhaltet diese Rundreise auch das Erkunden der finnischen Seenplatte. So reisen Sie hier unter anderem zum Saimaa, der größte See in Finnland. Ihren Urlaub verbringen Sie dabei sowohl auf festem Boden als auch zu Wasser. Neben der Busfahrt ist auch eine abendliche Schiffsfahrt inklusive, bei der man die finnische Seenlandschaft noch einmal von einer ganz anderen Perspektive vorfinden wird.

Finnland – Land der tausend Seen

Finnland wird auch das Land der tausend Seen genannt. Doch wie viel Seen gibt es in Finnland nun wirklich? Tatsächlich ist der Spruch eine Untertreibung, denn Finnland besitzt rund 188.000 Seen, wobei davon 187.888 Seen eine Oberfläche von mehr als 500m2 haben und 309 Seen eine Oberfläche von mehr als 10km2. Der größte See ist der Saimaa (auch Suur-Saimaa, finnisch für „Großer Saimaa“) im Südosten Finnlands. Er hat eine Fläche von rund 4.370 Quadratkilometern und ist damit der viertgrößte natürliche See in Europa. Während man im Winter auf vielen zugefrorenen Seen Schlittschuh laufen, Motorschlittenfahren oder Eisfischen kann, präsentieren sich die Seen für diese Rundreise im Sommer 2018 von ihrer sommerlichen Seite. Hier stehen dann Aktivitäten, wie Schwimmen, Kanufahrten, Bootsfahrten oder Angeln im Mittelpunkt.

druckenempfehlen