Buchung & Information
+49 (0) 221 - 1680 1420
Skandinavien Norwegen Schweden Umeå Lycksele Bodø Harstad Lofoten Narvik Kiruna Jokkmokk Arvidsjaur
8 Tage, Mietwagen inklusive, Unterkunft inklusive, Individualreise, Rundreise , Sommerreise

Lappland und die Zauberwelt der Lofoten

Mietwagen-Rundreise ins Land der Mitternachtssonne

Termin wählen

vom 17.06. bis 19.08.21
pro Pers. ab € 659,-

Highlights

  • Inseltraum Lofoten
  • Traditionelle Fischerdörfer
  • Wikinger-Geschichten 
  • Unterwegs im Land der Mitternachtssonne
  • 2x Polarkreis-Überquerung
  • Imposante Fjordwelten in Nordnorwegen
  • Samische Kulturen in Lappland

Diese Reise entführt Sie zur schönsten Jahreszeit Skandinaviens in das Land der Mitternachtssonne. Unterwegs auf der sogenannten "Nordkalotte", wo die Sonne während der Sommermonate nie untergeht, gelangen Sie von Nordschweden aus über den Polarkreis zur malerischen Inselgruppe der Lofoten – Norwegens einzigartigem Naturereignis mit eindrucksvollen Bergkulissen, malerischen Fjordlandschaften und romantischen Fischerdörfern. Zur Sommerzeit verlieren sich die Bewohner und ihre Besucher in den Nächten der Mitternachtssonne, die bunten Fischerboote erstrahlen auf dem glitzernden Meer und die ganze Tierwelt begrüßt vor Freude jeden einzelnen. Sie sind angekommen am einzigartigen Ort Ihrer Sehnsuchtsgedanken. Zudem entdecken Sie noch unberührte Naturgegenden im Land der Ureinwohner "Sami" und genießen die Weiten der einzigartigen Lapplandregionen.

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Umeå – Lycksele (ca. 130 km)

Individuelle Fluganreise nach Umeå in Nordschweden. Abholung Ihres Mietwagens am Flughafen. Ihre erste Tagesetappe führt Sie landeinwärts bis nach Lycksele. Ihr Hotel liegt in naturschöner Panoramalage direkt am Fluss Umeälv, abseits von Touristenstraßen. In dieser unberührten Landschaft atmen Sie glasklare Luft und werden die tiefgrünen Wälder Lapplands mit ihrer spektakulären Tierwelt lieben. Herzlich Willkommen in Lappland, Europas letzter Wildnis!

2. Tag | Lycksele – Rognan (ca. 400 km)

Heute führt die Weiterreise über die berühmte Silberstraße zunächst bis nach Arjeplog. Kurz vor Arjeplog lohnt ein Abstecher zum Aussichtspunkt Galtispuoda, wo Sie bei gutem Wetter einen herrlichen Blick über die Weiten Lapplands genießen. In Arjeplog selbst ist das Silbermuseum, in dem Sie sich auch anschaulich über die regionalen Besonderheiten informieren können, einen Besuch wert. Anschließend überqueren Sie zum ersten Mal den Polarkreis, bevor Sie die schwedisch-norwegische Grenze erreichen. Weiterreise bis nach Rognan, schön im norwegischen Fjordgebiet gelegen, zu einer weiteren Übernachtung.

3. Tag | Rognan – Bodö – Lofoteninsel (ca. 250 km)

Heute wartet die Inselwelt der Lofoten auf Sie, die mit Ihrer malerischen Landschaft schon seit Jahrhunderten die Menschen anlockt und begeistert. Ihre erste Tagesetappe führt nach Bodö, wo Sie vom Hafen aus mit einer Fähre (nicht inklusive) nach Moskenes übersetzen. Lassen Sie das wunderbare Panorama der Bergwelten und die türkis-leuchtenden Fjordarme auf sich wirken, in das sich malerisch kleine Fischerdörfchen einfügen. Übernachtung auf den Lofoten.

4. Tag | Lofoten – Harstad (ca. 240 km)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Lofoten-Kultur. Die Fischertradition ist in jedem Ort sichtbar. Besuchen Sie außerdem das Wikinger-Museum in Borg und entdecken Sie Henningsvaer, einer der berühmtesten Orte der Lofoten, den viele namhafte Maler für sich entdeckt haben. In Svolvaer, der Hauptstadt der Lofoten, sollten Sie nach der Svolvaergeita Ausschau halten. Durch eindrucksvolle Berg- und Fjord-Panoramen erfolgt die Weiterreise über schöne Brücken mit herrlichen Aussichten auf die Inselgruppe der Västerålen, bis in die "Kulturstadt des Nordens" nach Harstad auf der Insel Hinnøya. Übernachtung in Harstad.

5. Tag | Harstad – Narvik – Kiruna (ca. 260 km)

Auf naturschöner Strecke führt Sie Ihr Weg heute entlang des Ofotfjordes nach Narvik. Im zweiten Weltkrieg war Narvik wegen seines wichtigen Hafens eine hart umkämpfte Stadt. Das Kriegsmuseum der Stadt lädt zu einer Vertiefung in die spannende Stadtgeschichte ein. Bei klarem Wetter empfiehlt sich eine Fahrt mit der Gondelbahn Narvikfjellet auf den Hausberg der Stadt. Genießen Sie hier die fantastische Aussicht über die Stadt und den Ofotfjord. Durch die Berglandschaft des Grenzgebietes zwischen Norwegen und Schweden führt Sie Ihr Weg dann bis nach Kiruna. Die Stadt ist nicht nur bekannt wegen der größten Erzgrube der Welt, sondern sie wird in den nächsten Jahren auch komplett umgesiedelt. Ganz in der Nähe gibt es auch eines der spannensten Hotels der Welt zu sehen: das Icehotel von Jukkasjärvi. Über die Wintermonate jedes Jahr aufs Neue erbaut, schmilzt der Großteil des Hotels zwar im Sommer. Aber seit nunmehr einigen Jahren werden die schönsten Eiszimmer in einem mit Solarenergie gekühlten Hallen für die Sommergäste aufbewahrt. Übernachtung in Kiruna.

6. Tag | Kiruna – Jokkmokk – Arvidsjaur (ca. 370 km)

In südlicher Richtung verlassen Sie heute Kiruna. Unterwegs bietet sich ein Stopp in Gällivare an. Vom Hausberg Dundret aus haben Sie einen fantastischen Blick über die Weiten Schwedisch Lapplands. Weiterreise bis nach Jokkmokk, das auch als die "Hauptstadt der Samen", der lappländischen Urbevölkerung, bekannt ist. Hier können sie das spannende Ajtte-Museum besichtigen oder einen Spaziergang rund um den Talvatis-See unternehmen. Anschließend überqueren Sie zum zweiten Mal auf Ihrer Reise den Polarkreis und gelangen weiter bis nach Arvidsjaur. Arvidsjaur war in der Vorzeit eine Siedlung der Waldsamen, die dann im Jahr 1605 von König Carl IX. als Kirch- und Marktstadt errichtet wurde, um die Samen sesshaft zu machen und zu christianisieren. Der beschauliche Ort verfügt heute noch über eine alte Sammlung von Hütten, die Sie besuchen können. Übernachtung in Arvidsjaur.

7. Tag | Arvidsjaur – Umeå (ca. 250 km)

Durch die weite Landschaft Lapplands führt Sie die letzte Etappe Ihrer Reise zurück nach Umeå, an der Mündung des Flusses Umeälv in die Ostsee. Umeå ist eine lebendige Studentstadt und ist geprägt von weiten Esplanaden und zahlreichen Birken. Umeå war auch Europas Kulturhauptstadt 2014. Lohnenswert ist ein Abstecher ins Freilichtmuseum Gammlia. Es ist Nordschwedens größtes Museum mit alten Gebäuden aus allen Epochen, lebendigem Handwerk und einem nachgebauten samischen Siedlung. Übernachtung in Umeå.

8. Tag | Rückreise

Je nach Rückflug haben Sie noch Zeit für letzte Erledigungen in Umeå. Nur kurze Fahrt zum Flughafen. Rückgabe des Mietwagens und individueller Rückflug.

Inklusiv-Leistungen

  • Mietwagen der Kat. VW Polo o.ä. inklusive Steuern, Versicherung und unbegrenzte Kilometer
  • 7x Übernachtung in Mittelklassehotels (landestypisch)
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • 7x Frühstücksbuffet
  • 24h-Notruf-Service

Wunsch-Leistungen

Mietwagen z.B. VW Golf zum Preis von 80 Euro pro Anmietung
Mietwagen z.B. VW Passat Variant zum Preis von 190 Euro pro Anmietung

Unterkünfte

7x Übernachtung in Hotels der Mittelklasse (landestypisch)

Hinweise

Anreiseinformation
Bei diesem Angebot handelt es sich um ein Landpaket. Flüge ab/bis Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Umeå können auf Basis tagesaktueller Preise dazugebucht werden. Für Flugbuchungen erheben wir eine einmalige Buchungspauschale in Höhe von 30 Euro pro Vorgang.

Termine & Preise

ab € 659,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Die Lofoten-Inseln liegen verstreut auf den turbulenten Gewässern des Europäischen Nordmeers, weit oberhalb des Polarkreises. An diesem Außenposten der unberührten Wildnis stoßen Sie auf Natur pur: majestätische Berge, tiefe Fjorde, kreischende Seevogelkolonien und weite, von der Brandung umspülte Strände. Die Lofoten sind als "Nachhaltiges Reiseziel" zertifiziert – ein Gütesiegel für Orte, die aktiv etwas gegen die negativen Auswirkungen des Tourismus unternehmen. Zum einen müssen "Nachhaltige Reiseziele" ihren Besuchern besondere Erlebnisse bieten und wirtschaftlich stabil sein. Zum anderen geht die Zertifizierung auch damit einher, die lokale Natur, Umwelt, Kultur und sozialen Werte zu bewahren. Die Stadtverwaltung und die Reisebranche kooperieren eng miteinander, um all dies zu gewährleisten und die Lofoten lebenswert zu machen – sowohl für Einheimische als auch für Besucher.

Die Naturerlebnisse auf den Lofoten werden Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Vielfältige Landschaften laden zum Wandern, Skifahren, Angeln, Meeresrafting oder Tauchen ein. Auch zum Surfen sind die Inseln bestens geeignet – sie gehören zu Norwegens besten und den weltweit am nördlichsten gelegenen Surfplätzen. Die Lofoten, dazu gehören auch die Wikinger! Lassen Sie sich im Lofotr-Wikingermuseum die Geschichte der kriegerischen Nordmänner authentisch nacherzählen. In Borg haben Archäologen das größte Langhaus entdeckt, das je aus dieser Zeit gefunden wurde. Das Gebäude ist 83 Meter lang und wurde als lebendiges Museum wieder aufgebaut. Dank des warmen Golfstroms ist das Klima auf den Lofoten viel milder als in anderen Teilen der Welt am selben Breitengrad. Zwischen Mai und Mitte Juli spendet Ihnen die Mitternachtssonne ihr wärmendes Licht.

Quelle: Visit Norway

druckenempfehlen