Schweden Arvidsjaur Jokkmokk Piteå
4 Tage, inklusive Flug, inklusive Transfer, inklusive Unterkunft, Themenreise

Reise zum Wintermarkt 2021 in Jokkmokk

Samische Kultur am Polarkreis

Termin wählen

vom 05.02. bis 08.02.21
pro Pers. ab € 1.049,-

Highlights

  • Direktflug aus Hannover nach Schwedisch Lappland
  • Besuch des Polarkreises
  • Traditionellen Wintermarkt in Jokkmokk erleben
  • Samische Kultur entdecken
  • Möglichkeit die Nordlichter zu sehen
  • Fahrt mit dem Eisbrecher

Ein Wochenend-Ausflug in die nördlichste Wildnis Europas mit Besuch am Polarkreis ist für jeden Reiseliebhaber immer ein ganz besonderes Erlebnis. Gerade in den Wintermonaten, wenn sich die nordische Landschaft in ein weißes Kleid gehüllt hat und die Wintersonne einen ganz besonderen Glanz ausstrahlt, zeigt sich die Region um den Polarkreis in einem einzigartigen Stimmungsbild. Das ganz große Jahresereignis ist der traditionelle Wintermarkt in Jokkmokk - ein einmaliges Winterfest, das seit über 400 Jahren gefeiert wird. Sami von der ganzen Nordkalotte, der nördlichsten Polkappe in Norwegen, Schweden und Finnland kommen hier zusammen, um nach alten Bräuchen ihre Waren und Dienstleistungen zu zeigen. Tauchen Sie ein in eine einmalige Geschichte der nordischen Ureinwohner. Mit etwas Glück erleben Sie in den Abendstunden die tanzenden Nordlichter am Polarhimmel.

Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt Jokkmokk
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi
Wintermarkt in Jokkmokk, Fotograf Carl-Johan Utsi

Reiseverlauf

1. Tag, Freitag | Anreise nach Schwedisch Lappland

Nach der Landung am Flughafen in Arvidsjaur in Schwedisch Lappland und der Begrüßung durch Ihre Reiseleitung erfolgt der Transfer zu Ihrem Hotel in Piteå. Das liegt direkt im Zentrum der gemütlichen Kleinstadt. Nach dem Zimmerbezug und einem kleinen Spaziergang (ca. 350 m) haben Sie die Möglichkeit im Ort verschiedene Restaurants für ein individuelles Abendessen aufzusuchen.

2. Tag, Samstag | Ausflug Polarkreis und Wintermarkt in Jokkmokk (inklusive)

Nach dem Frühstück starten Sie durch die Weiten Lapplands, vorbei an zugefrorenen Seen und Flüssen, durchqueren malerische Winterlandschaften und entdecken mit etwas Glück unterwegs schon kleine Rentierherden. Am nördlichen Polarkreis überschreiten Sie feierlich die magische Grenze und erfahren alles über die Sonnenwende auf der Nordhalbkugel. Hier sind Sie nur noch wenige Minuten vom kleinen Örtchen Jokkmokk entfernt, das als kulturelles Zentrum der Schwedischen Samen gilt. An diesem ersten Wochenende im Februar zeigt sich der Ort von seiner besten Seite: Der über 400-jährige Wintermarkt verwandelt die beschaulichen Straßen in ein buntes Treiben. Besucher und Einheimische mit moderner Winterkleidung und Sami mit ihren traditionellen Trachten aus allen Teilen des Samenlandes Sápmis bilden ein abwechslungsreiches Bild in den verschneiten Straßen. Neben den Waren, wie Felle, Fleisch und Handwerk, die die Händler auf dem Markt feilbieten, erwartet den Besucher ein schier unendliches Angebot an kulturellen Veranstaltungen, Ausstellungen und Vorträgen. Zur Stärkung finden sich verschiedene Imbiss-Stände, die unterschiedliche lokale Spezialitäten von Ren und Elch bieten. Souvas stellt durch seine geschmacksintensive Rauchnote einen ganz besonderen Rentierfleisch-Genuss dar und sollte unbedingt in Kombination mit Preiselbeeren, auf schwedisch "Lingon", probiert werden. Ein weiteres Highlight ist das Rentierrennen, das jährlich traditionell am Marktsamstag und unter großem Jubel auf dem gefrorenen See Talvatis stattfindet. Mit vielen neuen Eindrücken geht es am frühen Abend mit dem Bus zurück nach Piteå zur Übernachtung.

3. Tag, Sonntag | Freizeit, Ausflug Eisbrecher und/ oder Huskyschlitten-Safari (gegen Aufpreis)

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie die Gelegenheit für Spaziergänge im Ort oder entspannen Sie im Spa (ca. 50 €, nicht inklusive - vor Ort buchbar) des nahegelegenen Luxus-Hotels KUST Hotell & Spa (fußläufig in ca. 550 m zu erreichen). Auch die Sky Bar im obersten Stockwerk des modernen Gebäudes lockt mit einer Auswahl zahlreicher Cocktails und Longdrinks und bietet einen Ausblick über die ganze Stadt. Alternativ dazu können Sie aber auch am Ausflugsprogramm "Eisbrecher" teilnehmen. Via Transfer geht es südlich an die Eismeerküste, wo Sie ganz in der Nähe des Hotels Pite Havsbad am Schiffsanleger das Eisbrecherschiff "Arctic Explorer" kennenlernen. Die Fahrt mit dem Eisbrecher im Bottnischen Meer bietet ein einmaliges Winter-Erlebnis. Nach einer kurzen Schiffseinweisung und dem Kennenlernen der Technik starten Sie zu einer zweistündigen Eisbrechertour durch die zugefrorene See. Mit tonnenschwerer Kraft schiebt sich der Eisbrecher durch die Eiswelten. Zwischendurch hält das Schiff an und Sie haben die Gelegenheit - neben einem Spaziergang auf dem Eis - auch mit einem Spezialanzug ein Bad im Eiswasser zu nehmen. Die Schiffsbesatzung hält anschließend ein Heißgetränk für Sie bereit. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Hundeschlitten-Safari (gegen Aufpreis). Nach einem kurzen Transfer warten die lauffreudigen Vierbeiner bereits auf der Huskyfarm auf Sie. Nach einer kurzen Einweisung ziehen Sie gemeinsam mit dem Musher (Schlittenführer) in die Wildnis los. Nahezu geräuschlos gleiten Sie durch eine herrliche Winterlandschaft. Ein unbeschreibliches Erlebnis. Nach diesem Laufvergnügen geht es zurück zum Hotel in Piteå. Ein gemeinsames 3-Gänge-Abendessen mit der Reisegruppe rundet den Tag und die Reise ab.

4. Tag | Rückreise

Nach einem entspannten Frühstück heißt es dann "Hej då" - "Auf Wiedersehen" Schweden. Ein spannendes Winter-Wochenende geht zu Ende! Ein Transfer bringt Sie auf direktem Weg zurück zum Flughafen in Arvidsjaur. Von dort aus Rückflug in die Ausgangsorte. 

Inklusiv-Leistungen

  • Direktflug ab/bis Hannover nach Arvidsjaur inkl. Steuern und Gebühren, 20 kg Freigepäck, Bordverzehr
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Arvidsjaur
  • 3x Übernachtung im ****Piteå Stadshotell in Piteå
  • Zimmer mit Bad oder Dusche, WC
  • 3x Skandinavisches Frühstücksbuffet
  • Ganztagesausflug zum legendären Wintermarkt in Jokkmokk
  • 1x 2-Gänge-Abendessen am Sonntag
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h Notruf-Service

Wunsch-Leistungen

Ausflug Eisbrecher
Dauer ca. 2 Stunden, Preis pro Person 199,00 EUR

Ausflug Husky-Abenteuer
Dauer ca. 1 Std., 3-4 Personen/Schlitten inklusive Guide, Preis pro Person 149 €

Unterkünfte

****Piteå Stadshotell in Piteå

Hinweise

Exklusive Reise von andersweg.reisen!

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Bitte beachten Sie, dass es auf die Durchführung des Eisbrecher-Ausfluges keine Garantie gibt. Dieser ist abhängig von den Wetterverhältnissen.

Anreiseinformation

Flüge ab Hannover, Frankfurt-Hahn, Stuttgart, München oder Köln möglich!

Abflug ab/bis Hannover, Frankfurt-Hahn inklusive!
Abflug ab/bis Stuttgart, München & Köln + 40 €
Die Flüge ab/bis Hannover machen vor Arvidsjaur in der Regel eine Zwischenlandung in Kittilä.

Klima
Der Winter in Schwedisch Lappland beginnt bereits Ende Oktober/Anfang November und dauert meist bis zu fünf Monate an - mit Temperaturen, die zwischen Null und klirrenden minus 35 Graden variieren. Bei den Aktivitäten im Freien sorgen wir mit der entsprechenden Spezialkleidung (Thermo-Overall, Handschuhe und Stiefel) dafür, dass sich die Teilnehmer selbst bei den härtesten arktischen Bedingungen wohlfühlen. Die meisten Gäste sind immer wieder überrascht, dass sich minus 20 Grad gar nicht so kalt anfühlen wie erwartet. Das liegt hauptsächlich an der frischen und trockenen Luft.

Lichtverhältnisse
Lappland ist alles andere als dunkel. Denn obwohl sich die Sonne während der Wintermonate Dezember und Januar teilweise nur einige Stunden sehen lässt, so ist sie ab Februar schon wieder fleißig dabei, ihr Licht auf der Nordhalbkugel zu verteilen. Im Januar ist sie in der Region Älvsbyn, ca. 100 Kilometer südlich vom Polarkreis, nur wenige Stunden zu sehen (ca. 5-6 Stunden). Aber ab Ende Januar gewinnt das Tageslicht ca. 2-3 Minuten täglich und im März ist die Sonne schon recht lange zu sehen (10-13 Stunden). Die Dunkelheit ist aber auch die Zeit fantastischer Lichtphänomene. Der Schnee reflektiert das wenige Licht und in kalten, klaren Nächten besteht die Chance, das einmalige Polarlicht „Aurora Borealis“ zu sehen.

Termine & Preise

ab € 1.049,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Wintermarkt in Jokkmokk
In seiner über 400-jährigen Geschichte hat sich der Wintermarkt in Jokkmokk zum größten Winterfestival Nordeuropas entwickelt. Immer am zweiten Februarwochenende erwartet der 3000-Seelen-Ort am Polarkreis um die 40000 Besucher. Bei minus 15 Grad und tausend Kilometer nördlich der Hauptstadt Stockholm gelegen, wird getanzt, gesungen, gehandelt und gegessen. Wenn am Nachmittag die Dunkelheit über Lappland hereinbricht, zeigt sich am Himmel oftmals das Nordlicht. Für über 50 Aussteller aus ganz Nordschweden ist der Markt der Jahres-Höhepunkt. Besucher können Rentierherz und Kaffee-Käse kosten, dem traditionellen Joik-Gesang lauschen und sich mit farbenfrohen Mützen, Handschuhen und Kleidungsstücken eindecken.

druckenempfehlen