Buchung & Information
+49 (0) 221 - 1680 1420
Schweden Eksjö Gränna Jönköping Linköping Växjö Vimmerby Kosta Vadstena
8 Tage, Sommerreise, Eigenanreise, Aufenthaltsreise

Småland – kleines Land ganz groß

Unterwegs im Land der Astrid Lindgren

Termin wählen

vom 13.05. bis 30.09.21
pro Pers. ab € 499,-

Highlights

  • Besuch im Land der Astrid Lindgren
  • "Das blaue Band Schwedens": der Göta-Kanal
  • Zuckerbäckerstadt Gränna
  • Schwedisches Glasreich
  • Seelandschaften Smålands
  • Historische Holzstadt Eksjö
  • Freilichtmuseum Gamla Linköping
  • Wasserschloss Vadstena

Småland ist die Heimat der weltberühmten Kinderbuchautorin Astrid Lindgrens. Die südschwedische Provinz vereint das typische Landschaftspiel Schwedens mit den rot-weißen Holzhäusern und eindrucksvolle Natur wie die tiefen Wälder und glitzernde Seengebiete. An vielen Orten Småland steht die Zeit still – ein echtes Refugium! Besuchen Sie die Gegend rund um Vimmerby, Näs und Mariannelund – hier hat Astrid Lindgren ihre Kindheit und Jugend verbracht. Gleichzeitig sind diese Orte oft Schauplätze ihrer Geschichten.
In Eksjö entdecken Sie eine jahrhundertalte Holzstadt mit malerischen Kopfsteinpflastergassen und windschiefen Häusern. Im Glasreich Kosta finden Sie die historischen Glasbläsereien mit den bekannten Warenzeichen Kosta Boda und Orrefors. Gehen Sie mit dem Elch, dem König der Wälder, auf Tuchfühlung und erleben Sie das historische Schweden im Freilichtmuseum Gamla Lindköping und am malerischen Göta-Kanal. Richtig romantisch wird es am Ufer des großen Vätternsees. Småland bedeutet "Kleines Land". Das Entdeckungspotenzial jedoch ist hier riesig – erleben Sie es mit uns! 

Schwedische Idylle© Almgren-fotolia.com
Elch, Schweden© S-O. Svensson
Passagierdampfer auf dem Götakanal© andreasalexander-fotolia.com
Freilichtmuseum Gamla Linköping© nyiragongo-fotolia.com
Vätternsee im Abendlicht© franzeldr-fotolia.com

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Småland

Individuelle Autoanreise nach Växjö in Småland. Wir empfehlen die Anreise mit Scandlines von der Insel Fehmarn nach Rodby in Dänemark. Weiterfahrt über die dänische Autobahn bis zur Öresundbrücke mit imposanter Überfahrt nach Schweden. Bei ausreichender Zeit empfiehlt sich die Besichtigung Kopenhagens oder Malmös. Weiterreise bis Växjö, Schwedens "grünster Stadt", im Herzen Smålands und Check-In im Hotel Tofta Strand, wo Sie die nächsten drei Nächte verbringen. Am Ufer des Toftasjön-Sees liegt das gemütliche Tofta Strand Hotel und umfasst 30 Zimmer. Das Hotel liegt inmitten der stillen Natur. Hier gibt es unvergessliche Sonnenaufgänge und eine kleine Konditorei mit schwedischem Gebäck. Nebenan liegt mit der Villa Vik, ein erstklassiges Restaurant. Die wunderschönen Speisesäle verbinden Kunst und Kultur mit Seeblick. Zum Frühstück bekommen Sie frisch gebackenes Brot aus der Konditorei. Und Sie können sich aussuchen, ob Sie lieber im Garten oder unten am Wasser sitzen möchten...

Sonnenuntergang an der Öresundbrücke © ultrakreativ-fotolia.com
Ländliche Idylle in Smaland© DutchScenery-fotolia.com
2. Tag | Unterwegs rund um Växjö

Heute erkunden Sie Växjö und Umgebung. Starten Sie Ihren Statdbummel durch die Innenstadt am Wahrzeichen der Stadt, dem markanten, rotfarbigen Dom. Seine Geschichte geht bis ins 12. Jahrhundert zurück, heute thront der Doppelturm über die 66000-Einwohner-Stadt. Von dort aus empfehlen wir den Besuch des Auswanderermuseums, ebenfalls im Zentrum Växjös. Das Museum verfügt über Ausstellungen rund um das Thema Migration. Wussten Sie, dass zwischen 1840 und 1930 knapp 20 Prozent aller Schweden das Land meist Richtung USA verließen? Diesem und vielen weiteren Thema widmet sich das "Utvandrarnas Hus". Eine Viertelstunde Autofahrt ist die historische Huseby Bruk von Växjö entfernt. Das große Gelände verfügt über ein altes Eisenhüttenwerk, mehrere Mussen, ein Sägewerk, einer Mühle und vielem mehr –  all dies in eingebettet in eine weitläufige Parkanlage. Växjö liegt inmitten einem zerklüffteten Gebiet aus vielen Seen. Das große Seengebiet wird besonders an einem sommerlichen Abend unverwechselbar. Erkunden Sie das großflächige Areal – und genießen den Abschluss eines aufregenden Reisetages!

3. Tag | Ausflug ins Glasreich und in den Elchpark

Heute bietet sich ein Ausflug ins Glasreich an. Ihr Weg führt Sie nach Kosta, den Ort mit der ältesten Glasmanufaktur. Berühmte Warenzeichen wie Kosta Boda Art oder Orrefors haben der Glaskultur einen weltbekannten Namen gegeben. Seit 1742 wird hier mundgeblasenes Glas gefertigt. Gemeinsam mit den Glasbläsern entwickeln die Designer in den småländischen Hütten ständig neue Techniken. Heute finden die Besucher hier sowohl Gebrauchs- als auch künstlerisches Glas von Weltklasse. Die Gäste dürfen bis zu den Glasöfen kommen, um dabei zuzuschauen, wenn Glas entsteht. Hier wandelt sich glühende Glasmasse in zartes Kristall oder robuste Schalen – ein einmaliges Erlebnis! 

Ganz in der Nähe können Sie im Elchpark Grönåsen dem „König der schwedischen Wälder“ ganz nah kommen. Hier erfahren Sie alles über die Lebensgewohnheiten der schwedischen Elche und gehen mit den majestätisch anmutenden Tieren auf Tuchfühlung. Ein tierischer Höhepunkt an ihrem dritten Tag!

4. Tag | Im Land der Astrid Lindgren

Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Karlsson vom Dach – logisch, diese Geschichten sind nur eine kleine Auswahl der berühmten Bücher Astrid Lindgrens. Heute erkunden Sie die Heimat der weltberühmten Autorin. Von Växjö aus fahren Sie durch malerische Landschaften Schwedens nach Vimmerby. Auf dem Hof Näs ist Lindgren aufgewachsen und sammelte hier als Kind die Erfahrungen, die ihre späteren Werke prägten. Im Museum „Astrid Lindgrens Näs” erfahren Sie alles Wissenswerte über Lindgrens großen Literaturschatz und lernen die bewegende Lebensgeschichte der Schriftstellerin kennen. Wenn Sie mit Kindern reisen, bietet sich auch ein Besuch des Themenparks „Astrid Lindgrens Welt“ an. Hier treffen die Kleinen auf Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter und vielen weiteren Kindheitshelden. Wer das Astrid-Lindgren-Erlebnis dann noch weiter vertiefen will, fährt weiter zum Filmdorf nach Mariannelund. Hier kann man Filmausschnitte und Originalfilmrequisiten aus den Kinderfilmklassikern sehen und zur Filmmusik singen. Außerdem könnten Sie noch einen von zwölf in der Nähe liegenden Drehorte besuchen, wie z.B. Katthult oder Bullerbü. 

Alternativ empfehlen wir für Aktivreisende eine Wanderung im Nationalpark Norra Kvill. Auf nur einem Quadratkilometer verspricht der Nationalpark Wanderung, die man in Småland erlebt haben sollte. Der herrlich verwunschene Wald wurde seit 150 Jahren nicht gerodet und steht seit fast einem Jahrhundert unter Naturschutz. In dieser langen Zeit konnte sich ein dichter Moosteppich bilden, der Felsblöcke und umgestürzte Bäume überzieht. Die zwei Wanderwege Stora und Lilla Idgölenrundan führen über 2,5 bzw. 4 Kilometer durch die urige Landschaft. Zum 45 Meter hohen Aussichtspunkt Idhöjden ist es ein steiler Weg – doch beim Blick aufs Panorama wissen Sie: Es hat sich gelohnt!

Nach diesem aufregenden Tag erreichen Sie das Hotel Bauergården, wunderschön am See gelegen. Hier verbringen Sie die vier nächsten Nächte.Wunderschön liegt es am Ufer des kleinen Bunn Sees und besticht durch tolle Ausblicke in die umgebende Natur. Zum Hotell gehören ein eigenen Steg mit kleinem Strand und eine Sauna. Aktiv Urlauber können im Hotel Kanus und Fahrräder mieten und Bootsausflüge buchen. Im Panorama Restaurant genießen Sie regionale und saisonale Produkte.

Astrid Lindgrens Vimmerby  - Astrid Lindgrens Welt © Milan Kuminowski - Fotolia.com
5. Tag | Ausflug nach Eksjö und an den Vätternsee

Heute geht es zunächst ins nahgelegene Eksjö, dessen alte Holzstadt komplett unter Denkmalschutz gestellt ist. Ihre verschlungenen Gassen und jahrhundertalten Gebäude zeugen von der interessanten Historie Eksjös. Im Anschluss führt Sie Ihr Weg in die Stadt Jönköping, die malerisch am Südufer des großen Vätternsees liegt. Sie wird auch „Stadt der Streichhölzer“ genannt, denn hier wurde das Sicherheitszündholz erfunden. In Jönköping befindet sich deshalb auch das Streichholzmuseum, das einzige dieser Art weltweit. Ebenfalls zu empfehlen ist das John-Bauer-Museum. Der Maler John Bauer ist bekannt als Märchenkünstler, der die Sagenwelt des Nordens in Bilder umgesetzt hat. Ein gemütlicher Spaziergang am Vätternstrand und den Pieranlagen der Stadt runden Ihre Stadterkundung ab. Entlang des Vätternsees geht es weiter nach Gränna. In dem pittoresken Ort dürfen Sie den Zuckerstangenbäckern bei ihrer „leckeren“ Arbeit zusehen. Sie stellen die bekannten „Polkagrisar“ her. Von Gränna aus ist auch ein Abstecher auf die Insel Visingsö möglich, um die sich viele Legenden ranken. Im Sommer werden täglich Rundfahrten auf verschiedenen Routen über die Insel mit den Remmalag-Kutschen ab dem Fähranleger angeboten. Auf dem Heimweg sollten Sie sich den Aussichtspunkt an der Ruine Brahehus nicht entgehen lassen. Mit einem fantastischen Blick über den Vätternsee beschließen Sie den heutigen Tag.

6. Tag | Ausflug ins historische Schweden

Heute machen Sie einen Ausflug in die Geschichte Schwedens. Dabei verlassen Sie die Region Småland und reisen ins Land der Inga Lindström, nach Östergötland. Erster Stopp ist die idyllische Kleinstadt Vadstena. Hier erwartet Sie neben einem beeindruckenden Schloss des Königs Gustav Vasa auch die Klosterkirche Vadstena. Sie ist seit dem Mittelalter ein beliebter Wallfahrtsort und lockt viele Besucher in die Stadt. In Berg besuchen Sie die Schleusen des berühmten Göta-Kanals. Mehrere Schleusenkammern, darunter eine 7-stufige Schleusentreppe, liegen hier direkt hintereinander und überbrücken einen Höhenunterschied von 18 Metern zwischen dem Kanal und dem Roxensee. Anschließend geht es weiter nach Linköping. Die bereits seit dem Mittelalter bedeutende Bischofs- und Universitätsstadt bietet Ihnen neben ihrer majestätischen Domkirche eine malerische Holzstadt – das etwas außerhalb gelegene „Gamla Linköping“, ein Freilichtmuseum mit über 50 alten Häusern und Gebäuden aus der Umgebung von Linköping. Hier fühlen Sie sich in eine Zeit von vor 200 Jahren zurückversetzt – einmalig-historisch!

Freilichtmuseum Gamla Linköping
7. Tag | Erholung am See

Den letzten Tag Ihrer Reise können Sie zur Entspannung am See verbringen. Lassen Sie bei einem Spaziergang die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren oder runden Sie Ihre Reise durch Småland mit einer Fahrrad- oder Kanutour ab. Genießen Sie die letzten Stunde in Småland, einem kleinen Land mit großen Möglichkeiten! 

 

8. Tag | Rückreise

Heute endet Ihre achttägige Reise durch das wunderschöne Småland mit der individuellen Abreise. Als sehenswerten Zwischenhalt auf der Reise gen Süden empfehlen wir Ihnen Lund, das gerne auch das "Heidelberg Schwedens" genannt wird. Gute Heimreise!

Inklusiv-Leistungen

  • 7x Übernachtung gemäß gebuchter Unterkunft
  • 7x skandinavisches Frühstücksbuffet
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h-Notruf-Service

Unterkünfte

Basis-Hotelpaket

  • 3x Tofta Strand Hotell, Växjö
  • 4x Bauergården Hotell, Gränna

(Änderungen vorbehalten!)

Tofta Strand Hotell, Växjö

Am Ufer des Toftasjön-Sees liegt das gemütliche Tofta Strand Hotel und umfasst 30 Zimmer. Das Hotel liegt inmitten der stillen Natur. Hier gibt es unvergessliche Sonnenaufgänge und eine kleine Konditorei mit schwedischem Gebäck. Nebenan liegt mit der Villa Vik ein erstklassiges Restaurant. Die wunderschönen Speisesäle verbinden Kunst und Kultur mit Seeblick. Zum Frühstück bekommen Sie frisch gebackenes Brot aus der Konditorei. Und Sie können sich aussuchen, ob Sie lieber im Garten oder unten am Wasser sitzen möchten...

Bauergården Hotel, Gränna

Ganz in der Nähe der Zuckerbäckerstadt Gränna am Vätternsee liegt das Bauergården Hotell. Wunderschön liegt es am Ufer des kleinen Bunn Sees und besticht durch tolle Ausblicke in die umgebende Natur. Zum Hotell gehören ein eigenen Steg mit kleinem Strand und eine Sauna. Aktiv Urlauber können im Hotel Kanus und Fahrräder mieten und Bootsausflüge buchen. Im Panorama Restaurant genießen Sie regionale und saisonale Produkte. 

Wunsch-Paket gegen Aufpreis (auf Anfrage)

PM & Vänner Hotel, Växjö

Die 74 Zimmer des Hotels präsentieren sich mit einer schlicht småländischen Einrichtung und internationaler Eleganz. Jeder Raum ist mit Kunst und Kultur geschmückt. Die Inhaber des Hotels, Per Bengtsson und Monica Carlsson, starteten 1992 zuerst das PM-Restaurant. Deren gastronomische Philosophie basiert auf den drei småländische Grundsteinen: Wald, Wiese und See. Damit wollten Sie die große Vielfalt der Region in Form von Rohstoffen und Tradition in die Küche transporttieren. Sie können hier beispielsweise von einem unnachahmlichen Weinsouper am heiß begehrten Sommelier´s Table Weinkeller oder ein Getränk in der PM-Bar auf der Dachterrasse genießen – mit der Möglichkeit, dort den Swimmingpool zu benutzen!

Tofta Strand Hotell, Växjö
Tofta Strand Hotell, Växjö
Tofta Strand Hotell, Växjö
Tofta Strand Hotell, Växjö
Bauergården Hotell, Gränna
Bauergården Hotell, Gränna
Bauergården Hotell, Gränna
Bauergården Hotell, Gränna
PM & Vänner Hotel, Växjö (gegen Aufpreis)
PM & Vänner Hotel, Växjö (gegen Aufpreis)
PM & Vänner Hotel, Växjö (gegen Aufpreis)
PM & Vänner Hotel, Växjö (gegen Aufpreis)
PM & Vänner Hotel, Växjö (gegen Aufpreis)
PM & Vänner Hotel, Växjö (gegen Aufpreis)

Hinweise

Anreiseinformation
Diese Reise wird auf Basis Eigenanreise angeboten!

Termine & Preise

ab € 499,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Das echte Bullerbü in Småland

Wenn es einen Ort auf der Welt gibt, der dem romantischen Bild vom Bullerbü-Schweden entspricht, dann ist es das Dorf Sevedstorp bei Mariannelund. Hier wuchs Astrid Lindgrens Vater Samuel August Ericsson auf, und es ist dieses Dorf, das als Vorbild für Bullerbü gedient hat. Vor der Kulisse aus roten Holzhäuser mit weißen Fensterrahmen wurden 1986-87 die Bullerbü-Filme gedreht, und noch heute kannst du hier die pure Astrid-Lindgren-Idylle erleben. Mach auch einen Abstecher zur Kirche von Pelarne, wo im Jahr 1905 Astrid Lindgrens vielgelobte Eltern Samuel August Ericsson und Hanna Jonsson heirateten. Sie ist eine der wenigen mittelalterlichen Holzkirchen in Schweden, die erhalten und noch in Verwendung sind. Im Juli und August werden hier sogar Gottesdienste auf Deutsch abgehalten.
(Quelle: Visit Sweden)

druckenempfehlen