Buchung & Information
+49 (0) 221 - 1680 1420
Schweden Träslövsläge Varberg Falkenberg
6 Tage, Eigenanreise, Unterkunft inklusive, Individualreise, Sommerreise, Genuss-Reisen

Küstenparadies für Feinschmecker und Naturliebhaber

Genussvoll unterwegs in Halland

Termin wählen

vom 01.07. bis 28.09.21
pro Pers. ab € 499,-

Highlights

  • Entspanntes Genießen – von klassischen bis naturnahen, kulinarischen Erlebnissen
  • Neudenkende Gastronomie, die auf Hallands große Speisekammer setzt
  • Weinprobe des hauseigenen Produkts inklusive
  • Willkommens-Abendessen inklusive
  • Das Feinschmecker-Mekka Falkenberg
  • Historischer Kurort Varberg mit Kaltbadehaus
  • Kilometerlange Sandstrände an der Westküste
  • Genießen Sie das hoteleigene Thalasso-SPA
  • Tolle Restaurants, Hofläden und Cafés – saisonal und nachhaltig

Die Region Halland an der schwedischen Westküste ist für ihre kilometerlangen Sandstrände bekannt. Hinzu kommt eine einzigartige, abwechslungsreiche Landschaft mit üppigen Wäldern und einsamen Seen. Doch die Natur ist längst nicht mehr der einzige Grund, der immer mehr Insider nach Halland lockt. Die Gegend macht sich in den letzten Jahren besonders auch als kulinarische Region einen Namen: Wer lokale Genüsse, hochwertige Restaurants und gemütliche, typisch schwedische Cafés sucht, ist in Halland genau richtig. Hier servieren Ihnen erfahrene und neudenkende junge Gastronomen lokale und saisonale Produkte von hervorragender Qualität. Halland kann dabei auf eine breite Speisekammer zurückgreifen, von Fisch, Krabben und Krebsen über Grünkohl und Meerrettich bis hin zu Wild. Der Küstenort Falkenberg erhielt im Jahr 2018 als erste Stadt überhaupt vom nordischen Gourmet-Führer "White Guide" das Prädikat "Eine Reise wert". Lassen Sie sich diese ganz besondere Schweden-Reise auf der Zunge zergehen!

Reiseverlauf

1. Tag | Individuelle Anreise

Individuelle Autoanreise nach Halland an der schwedischen Küste. Wir empfehlen die Anreise mit Scandlines von der Insel Fehmarn nach Rodby in Dänemark. Weiterfahrt über die dänische Autobahn bis zur Öresundbrücke mit imposanter Überfahrt nach Schweden. Das Kusthotell Varberg liegt an einer wunderschönen Naturbucht mit Sandstrand, nur 52 Schritte vom Kattegat entfernt. Hier verbringen Sie Ihren schwedischen Genuss- und Wohlfühl-Urlaub!

Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
2. Tag | Küstenflair und typisch schwedische Köstlichkeiten

Beginnen Sie Ihre Genuss-Reise mit der Erkundung des lebendigen Küstenstädtchens Varberg. Vom Hotel aus geht es zu Fuß oder mit dem Fahrrad entlang der Strandpromenade ins wunderschöne Varberg. Die ältesten Teile der Festung stammen aus dem 13. Jahrhundert. In den historischen Gemäuern ist heute Hallands kulturhistorisches Museum untergebracht, das die Entwicklung der Region von der Steinzeit bis in die Gegenwart skizziert. Hier im Hafen liegt auch das elegante Kaltbadehaus im maurischen Stil – ein bekanntes Wahrzeichen von Varberg, das auf Stelzen im Meer steht. Hier kann man das ganze Jahr über saunieren und dann zur Abkühlung ins Meer steigen.

Von hier aus ist es nicht weit bis zum Marktplatz und dem schönen Stadtkern, für den Varberg mehrfach ausgezeichnet wurde. Dort gibt es viel zu probieren, die vielen Cafés und Bäckereien laden zur schwedischen "Fika" ein. Zum Lunch gibt es viele Möglichkeiten, die leckere schwedische Hausmannskost zu probieren, entweder am Marktplatz im idyllischen Innenhof bei Gästis Matsalar oder auf der Halbinsel Getterön im Restaurant Hattaviken.

Am Nachmittag gibt es Entspannung im preisgekröntem "Thalasso Spa", in dem das Meer für energiespendende, wohltuende und entspannende Erlebnisse genutzt wird. Das Spa führt die mehr als 100-jährige Wellnesstradition im Kurort Varberg fort, wo seit jeher Menschen Wohlbefinden an der Küste suchen. Hier können Sie warme Bäder im Meerwasserbecken, Algenbäder, Sauna, kalte Bäder und viele herrliche Wellnessanwendungen auf Meerbasis genießen. Am Abend laden wir Sie zu einem Vier-Gänge-Gourmet-Menü im Hotel-Restaurant ein. Die liebevollen Menüs setzen auf das, was "naheliegt", aus dem Meer und besonder saisonal – so schmeckt Halland!

3. Tag | Ausflug ins Fischerdorf Träslövsläge

Heute empfehlen wir Ihnen ein Ausflug nach Träslövsläge, ein urtümliches kleines Fischerdorf vor den Toren Varbergs. Mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß geht es entlang der Küste in südliche Richtung. Genießen Sie die maritime Atmosphäre im heute noch intakten Fischerhafen und besuchen Sie "Joel's Brygga". In diesem Restaurant mit eigener kleiner Räucherei genießen Sie fangfrischen Fisch auf dem Mittagsteller zusammen mit lokalem Bier und gratis Meeresblick. Auch hier stammen alle Zutaten direkt aus der Region. Bei "Joel's Brygga" steht Nachhaltigkeit im Vordergrund. Die Gründer betonen gerne: "Jeder kann gutes Essen kochen, aber ein wirklich gutes Essen zuzubereiten, erfordert Leidenschaft."

Träslövsläge ist ein beliebter Sommerort und die liebevoll renovierten alten Holzhäusern mit ihren schönen Gärten laden zum Flanieren ein. Badesachen nicht vergessen, hier laden jede Menge schöne Strände zum Verweilen und Baden ein. Wunderschön ist auch der lange Strand Apelviken, nur einen kurzen Spaziergang vom Hotel entfernt. Hier gibt es für jeden Geschmack etwas! Unser Tipp ist das Restaurant "John‘s Place" mit besonders schöner Atmosphäre. Es ist in einem gemütlichem Holzhaus mit fantastischem Meerblick untergebracht und die Köche bereiten das Essen über offenem Feuer zu.

4. Tag | Schweden-Wein und naturnahe kulinarische Erlebnisse im Inland

Heute entdecken Sie die andere Seite der Schweden-Idylle mit tiefen Wäldern und einsamen Seen – hier kommt jeder Naturliebhaber auf seine Kosten. Umgeben von den schönen Buchenwäldern Åkullas liegt das Weingut Ästad. Hier erfahren Sie, wie sich der Weinanbau unter den kälteren klimatischen Bedingungen Schwedens gestaltet. Nach der Führung im Weinberg und eventuell einem Probierglas des aktuellen Jahrgangs gibt es schwedische Hausmannskost mit vielen lokalen Produkten im Gutsrestaurant "Logen".

Hier in den Buchenwäldern von Åkulla bietet sich eine kleine Rundwanderung an oder auch ein Bad in einem der 20 Seen. Traumhafte Kaffepause bei "Öströö Fårfarm" nicht vergessen, einer Schaffarm mit idyllischem Café sowie einem kleinen Hofladen mit Lammspezialitäten und Wollprodukten. Hier bekommen Sie Selbstgebackenes im Picknick-Korb und Sie suchen sich Ihren eigenen idyllischen Platz im Grünen. Auf dem Rückweg nach Varberg können Sie auch das Weltkulturerbe Radiostation Grimeton besuchen.

Eine andere Möglichkeit ist es, weiter ins Inland zu fahren, hier warten naturnahe kulinarische Höhepunkte! "Stedsans in the Woods" ist ein friedlicher Rückzugsort mitten im Wald, weit weg von den Ablenkungen des Alltags. Die Gastgeber Mette und Flemming haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Sie beziehen die Zutaten für ihre ausgeklügelten Gerichte von Bauernhöfen und Produzenten aus der Umgebung und bauen auch selbst Gemüse an. Viele der Köstlichkeiten wurden am selben Tag geerntet oder gesammelt! Dieses exklusive und naturnahe Erlebnis, bei dem man im überdachten "Restaurant" im Freien speist, sollten Sie sich vorher sichern/buchen.

Am Ufer von Smålands größtem See, dem Bolmen, liegt Schwedens einziges Süßwasserfisch-Restaurant Tiraholms Fisk mit eigener Fischzucht, Räucherei, Hofladen und Restaurant. Regenbogenlachs, Zander, Hecht, Barsch und andere leckere Speisefische werden hier gefangen und weiterverarbeitet zu frischen oder geräucherten Fischspezialitäten, natürlich in der eigenen Räucherei. Familie Ekwall lädt zum Genießen im gemütlichen Restaurant ein. Einen Besuch wert ist auch das neue Restaurant Knystaforsen. Auch hier wartet ein wirklich naturnahes kulinarisches Erlebnis. Der Outdoor-Koch Nicolai Tram bereitet alle Speisen im Freien über dem offenen Feuer zu.

5. Tag | Ausflug ins Gourmet-Mekka Falkenberg

Falkenberg liegt etwa in der Mitte der halländischen Küste und besticht durch seine idyllische Altstadt Gamla Stan und dem fantastischen Strand Skrea. Die Innenstadt mit der schönen Altstadt mit ihren niedrigen Holzhäusern, den kleinen Läden, Cafés und Restaurants liegt sehr schön am Flüsschen Ätran. Vor allem die Lachsfischerei und -räucherei haben eine lange Tradition in Falkenberg. 2018 erhielt die Stadt als erste überhaupt vom nordischen Gourmetführer "White Guide" das Prädikat "Eine Reise wert". Als "Nährboden für enthusiastische Produzenten und Gastronomen" hat Falkenberg ein breites Spektrum an kreativer Küche zu bieten – von handwerklich zubereiteter Pizza mit halländischen Zutaten bis hin zum exklusiven Meeresfrüchteteller. Der Küstenort verzeichnet einige Fischrestaurants, zum Beispiel das gehobene Restaurant des Strandhotels "Ocean".

Wenn Sie auf kulinarische Überraschungen aus sind, empfehlen wir einen Besuch im Restaurant "Köket", das innovative Verkostungsmenüs mit fünf oder acht Gängen auftischt. Auch "Skrea Matbruk" ist einen Besuch wert: Das Farm-to-table-Restaurant wurde von Lisa Lemke gegründet, einer beliebten und bekannten TV-Köchin, die für lokale und hyperlokale Produkte brennt. Das Lokal ist an ausgewählten Wochenenden sowie mehrere Wochen im Juli und August geöffnet. Tischreservierungen sind generell empfohlen.

6. Tag | Rückreise

Heute endet Ihre sechstägige Reise durch Halland mit der individuellen Abreise. Als sehenswerten Zwischenhalt auf der Reise gen Süden empfehlen wir Ihnen Lund, das oft auch das "Heidelberg Schwedens" genannt wird – schauen Sie vorbei und Sie wissen warum...

Inklusiv-Leistungen

  • 5x Übernachtung gemäß gebuchter Unterkunft
  • 5x skandinavisches Frühstücksbuffet
  • Vier-Gänge-Menü zum Abendessen am ersten Abend
  • Weinbergsführung inkl. Verkostung von einem Wein
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h-Notruf-Service

Unterkünfte

Kusthotell Varberg
Das Varbergs Kusthotell ist der perfekte Ort für alle, die ein klassisches, schwedisches Küstenhotel in malerischer Umgebung erleben möchten. Das Hotel liegt an einer wunderschönen Naturbucht mit Sandstrand, nur wenige Meter vom Kattegatt entfernt. Das Stadtzentrum von Varberg ist über die schöne Strandpromenade leicht zu Fuß zu erreichen. Das Kusthotell ist bekannt für sein preisgekröntes "Thalasso Spa", in dem das Meer für energiespendende, wohltuende und entspannende Erlebnisse genutzt wird. 
Das Varbergs Kusthotell bietet 157 schöne Hotelzimmer mit atemberaubendem Blick auf das Meer oder die Natur. Die schöne Zimmereinrichtung harmoniert mit den Farben der Umgebung, Meer, Klippen und Strand. Im Restaurant erhalten Sie Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Im gemütlichen Bistro können die Gäste etwas von der Bar bestellen und dabei den Sonnenuntergang im Meer beobachten. Im Sommer gibt es zahlreiche Aktivitäten viele Überraschungen wie Live-Musik, Grillabende, Bar im Freien, Surfen, Radtouren und Konzerte.

Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel
Varbergs Kusthotel

Termine & Preise

ab € 499,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

"Save the Date" für Gourmets: 

Der Spätsommer ist der perfekte Zeitpunkt, das kulinarische Halland zu entdecken! Unter der Erntezeit blüht ganz Halland auf und zeigt stolz sein gesamtes kulinarisches Repertoire. Die Hofläden sind prall gefüllt, überall kann man selbst pflücken: Blumen, Himbeeren, Kürbisse und Gemüse. Es ist die ideale Zeit für einen Roadtrip entlang der halländischen Westküste. Das Licht legt einen goldenen Schimmer über die Küstenlandschaft und die Schweden fangen beim Baden und Surfen die letzten wärmenden Sonnenstrahlen ein.

Es ist eine besonders genussvolle Zeit, in der die Produzenten in Halland dazu einladen, die Ernte mit Ihnen zu feiern. Es gibt mehrere große Erntefeste: Tjölöholms Erntefest (Ende September), der Nashville inspirierte Farmers Market (um den 20. August) und Falkenbergs Matdagar (meistens rund 6./7. September), bei denen der Marktplatz zum Paradies für jeden Foodie wird. Gesammelt und für einen guten Überblick findet man alles unter „Skördetid in Halland“, www.skordetidihalland.se. Hier gibt es viele kulinarische Erlebnisse wie das traditionsreiche Krebse-Essen, Fahrradtouren mit genussvollen Stopps und auch einige Kurse, bei denen Kochkünstler und Produzenten ihr Wissen und Können teilen.

druckenempfehlen