Buchung & Information
+49 (0) 221 - 1680 1420
Schweden Hotel Tyleback Varberg Halmstad Falkenberg Tjolöholm
8 Tage, Individualreise, Sommerreise, Aufenthaltsreise

Aktiv unterwegs im Küstenparadies Halland

Abwechslungsreicher Urlaub für Naturliebhaber

Termin wählen

vom 13.05. bis 30.09.21
pro Pers. ab € 469,-

Highlights

  • Aktive Erholung in unberührter Natur
  • Fahrrad-, Wander- und Kajak-Touren
  • Tylösand – einer der schönsten Strände Schwedens
  • Küstenstadt Varberg mit berühmtem Kaltbadehaus
  • Das Gourmet-Mekka Falkenberg
  • Ausflug zum exklusiven Weingut Ästad
  • Kilometerlange Sandstrände an der Westküste
  • Halmstad – die Residenzstadt Hallands

Halland an Schwedens Südwestküste wartet mit gutem Essen und einer Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten auf Sie. Die abwechslungsreiche Landschaft mit kilometerlangen Sandstränden, üppigen Wäldern und hoch aufragenden Dünen sorgen für den optimalen Mix aus Erlebnis und Erholung. Das Hinterland bietet zudem beste Voraussetzungen für Paddeltouren im Kajak. Für maritimes, städtisches Flair sorgen die Küstenorte Varberg und Falkenstein – willkommen im so abwechslungsreichen Halland!

Reiseverlauf

1. Tag | Individuelle Anreise

Individuelle Autoanreise nach Halland an der schwedischen Küste. Wir empfehlen die Anreise mit Scandlines von der Insel Fehmarn nach Rodby in Dänemark. Weiterfahrt über die dänische Autobahn bis zur Öresundbrücke mit imposanter Überfahrt nach Schweden. Check-In im Hotel Tylebäck (bei Halmstad), nur einen kurzen Spaziergang vom beliebten Tylösand-Strand entfernt. Für die meisten Schweden gilt dieser zehn Kilometer lange Sandstrand als schönster Strand des Landes. Die Dünen bilden eine einzigartige Kulisse für lange Strandspaziergänge und ein einzigartiges schwedisches Badevergnügen.

2.-7. Tag | Aktivprogramm in Halland


Ausflug Varberg
Die charmante Stadt Varberg ist mit 2,5 Kilometern Sandstränden ein beliebtes Sommerziel und als schwedisches Surfzentrum bekannt. Varbergs Wahrzeichen ist das elegante Kaltbadehaus im maurischen Stil, das auf Stelzen im Meer steht. Dort kann man das ganze Jahr über saunieren und zur Abkühlung ins Wasser steigen. Über dem Hafen thront die Festung Varberg, deren älteste Teile aus dem 13. Jahrhundert stammen. In den historischen Gemäuern ist heute Hallands kulturhistorisches Museum untergebracht, das die Entwicklung der Region von der Steinzeit bis in die Gegenwart skizziert. Eine prominente Persönlichkeit ist der sogenannte „Bockstenmann“, eine Moorleiche aus dem Mittelalter. Die gut erhaltenen Überreste dieses Herrn – einschließlich seiner Kleidung und seines Wanderstocks aus Eichenholz – wurden 1936 in einem Hochmoor in der Nähe von Varberg gefunden. Eine gemütliche Stärkung verspricht das Restaurant "John‘s Place", das in einem Holzhaus mit Meerblick untergebracht ist. Die Köche bereiten das Essen über offenem Feuer zu.

Ausflug Falkenberg
Falkenberg liegt etwa in der Mitte der halländischen Küste und besticht durch seine idyllische Altstadt Gamla Stan und dem fantastischen Strand Skrea. Die Innenstadt mit der schönen Altstadt mit ihren niedrigen Holzhäusern, den kleinen Läden, Cafés und Restaurants liegt sehr schön am Flüsschen Ätran. Vor allem die Lachsfischerei und -räucherei haben lange Tradition in Falkenberg. Im Jahr 2018 erhielt die Stadt als erste überhaupt vom nordischen Gourmetführer White Guide das Prädikat „Eine Reise wert“. Als „Nährboden für enthusiastische Gourmet-Unternehmen“ hat Falkenberg ein breites Spektrum an kreativer Küche zu bieten, von handwerklich zubereiteter Pizza bis hin zum exklusiven Meeresfrüchteteller. Der Küstenort verzeichnet einige Fischrestaurants, zum Beispiel das gehobene Restaurant des Strandhotels "Ocean". Wenn Sie auf kulinarische Überraschungen aus sind, empfehlen wir einen Besuch im Restaurant "Köket", das innovative Verkostungsmenüs mit fünf oder acht Gängen auftischt. Auch das "Skrea Matbruk" ist einen Besuch wert: Das Farm-to-table-Restaurant wurde von Lisa Lemke gegründet, einer der führenden Gourmetpersönlichkeiten Schwedens. Das Lokal ist an ausgewählten Wochenenden sowie mehrere Wochen im Juli und August geöffnet. Tischreservierungen sind generell empfohlen. Auch im Hinterland von Falkenberg finden sich spannende Feinschmeckeradressen. "Stedsans in the Woods" ist ein friedlicher Rückzugsort in der Natur, weit weg von den Ablenkungen des Alltags. Die Gastgeber Mette und Flemming haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben. Sie beziehen die Zutaten für ihre ausgeklügelten Gerichte von Bauernhöfen und Produzenten aus der Umgebung und bauen auch selbst Gemüse an. Die Köstlichkeiten hier wurden meistens am selben Tag geerntet oder gesammelt.

Ausflug Schloss Tjolöholm 
Idyllisch auf einer Halbinsel gelegen, gilt Gut Tjolöholm als herausragendes Beispiel für die Arts-and-Crafts-Bewegung in Skandinavien. Im Jahr 1904 wurde das luxuriöse Schloss im Tudorstil nach Entwürfen des Architekten Lars Israel Wahlman fertiggestellt. Der weitläufige Schlossgarten erstreckt sich bis zum Meer und kilometerlange Spazierwege führen durch Eichenwälder und entlang der Uferwiesen. Das 1904 im Stil der Nationalromantik erbaute Versammlungshaus Storstugan beherbergt heute ein Café und Restaurant, das regionale Küche anbietet und seine Zutaten von lokalen Produzenten aus Halland bezieht.

Ausflug Weingut Ästad
Beginnen Sie den Ausflug mit einer Führung durch die Weinberge des Guts Ästad und krönen Sie Ihren Besuch mit einer Weinprobe. Am Abend lohnt sich ein Besuch des Restaurant "ÄNG", das köstliche Speisen aus regionalen Produkten und frische geernteten Zutaten anbietet. Auch der tolle und moderne Spa-Bereich ist sehr empfehlenswert.

Fahrrad 
Durch Halmstad (und ganz Halland) verläuft der Kattegattleden, Schwedens erster nationaler Radweg, der Göteborg im Norden mit Helsingborg im Süden verbindet. Die Rad- und Wandermesse in Amsterdam ernannte ihn 2018 zur Europäischen Radroute des Jahres. Der 390 km lange Radweg führt in acht Teilstrecken durch die spektakuläre Küstenlandschaft von Halland und darüber hinaus. Ein schönes Teilstück ist Halmstad-Falkenberg mit einer Länge von 57 km. Ein Zug bringt Sie zurück zum Ausgangsort. Etwas kürzer ist die Strecke Falkenberg-Varberg mit 40 km (auch hier bringt Sie ein Zug zurück).

Wandern
Der beliebteste Wanderweg von Halmstad heißt Prinz Bertils Stig: ein leichter, 18 km langer Pfad vom Schloss Halmstad nach Tylösand und wieder zurück, der Meerblick und urige Waldabschnitte bietet. Der Weg ist nach dem schwedischen Prinzen Bertil (1912-1997) benannt, der Herzog von Halland war und in Tylösand sein Sommerhaus hatte. Der Weg führt bis zum Naturschutzgebiet Möllegård. Dort kann man in der Eisdiele World of Riccardo Energie tanken.

Naturreservat Åkulla
Die Buchenwälder von Åkulla sind ein fünfzig Quadratkilometer großes Naturschutzgebiet zwischen Varberg, Falkenberg und Ullared. Die malerischen Buchenwälder durchziehen ganze 20 Seen. Åkulla gilt als eines der bedeutendsten Buchenwaldgebiete Schwedens, da dort viele ungewöhnliche und gefährdete Arten vorkommen. Zwölf Wanderwege führen durch das Gebiet , so dass Wanderungen für jeden Geschmack und jedes Fitness Level möglich sind. 

Strandurlaub 
Tylösand Strand (bei Halmstad): Für die meisten Schweden gilt der zehn Kilometer lange Sandstrand von Tylösand als schönster Strand des Landes, zumindest auf dem Festland. Die Dünen bilden eine einzigartige Kulisse, und das flache Wasser ist ideal für Familien mit Kinder. 
Apelviken (bei Varberg): Dieser Sandstrand misst einen Kilometer und hat die besten Surfbedingungen in ganz Schweden. Der Strand ist gesäumt von Restaurants, Cafés und entspannten Bars. Ein drei Kilometer langer Spazier- und Radweg verbindet die Bucht Apelviken mit dem Zentrum von Varberg.
Skrea (bei Falkenberg): Mit zwei Kilometern weichem Sand und flachem Wasser ist der Strand von Skrea (nicht nur) bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel an warmen Sommertagen. Wer in tieferem Wasser schwimmen möchte, hüpft vom 248 Meter langen Steg. Von Eis bis hin zu Meeresfrüchten reicht das üppige Angebot der zahlreichen angrenzenden Gaststätten.
Mellbystrand (bei Halmstad/Laholm): Mit zwölf Kilometern ist der Mellbystrand Schwedens längster Sandstrand. Er liegt in einer sichelförmigen Bucht und ist eine gute Adresse zum Windsurfen, aber genauso geeignet für einen entspannten Tag am Strand mit Picknick.

Paddeln
Die Küstenregion lockt zwar die meisten Besucher mit ihren Stränden an, doch auch das Hinterland ist reizvoll. Die Landschaft ist geprägt von den vier Flüssen Lagan, Ätran, Nissan und Viskan, die Halland grün und fruchtbar machen.
An mehreren Orten in Halland kann man sich Kanus und Kajaks ausleihen, um einen Paddelausflug zu unternehmen. Der Campingplatz Vallsnäs ist ein guter Ausgangspunkt, um die Seen Unnen, Bolmen und Slättensjöarna per Kanu zu erkunden. Auch der längliche See Fegen mit dem gleichnamigen Naturschutzgebiet ist ein beliebtes Ziel zum Paddeln. Er liegt im Dreiländereck, wo die Regionen Halland, Småland und Västergötland aneinandergrenzen. Dort gibt es gleich acht Bootsverleiher.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe von Halmstad
Danska Fall ist ein System aus Wasserfällen, die durch das gleichnamige Naturschutzgebiet fließen. Das Naturschutzgebiet Haverdal mit einem Buchenwald bietet Schwedens (wahrscheinlich) höchste Düne. Den 36 Meter hohen Sandhügel namens "Lynga Sanddyn" erklimmt über eine steile Treppe – viel Spaß mit der Aussicht auf das Waldgebiet und über das Meer!

8. Tag | Rückreise

Heute endet Ihre achttägige Reise durch Halland mit der individuellen Abreise. Als sehenswerten Zwischenhalt auf der Reise gen Süden empfehlen wir Ihnen Lund, das oft auch das "Heidelberg Schwedens" genannt wird – schauen Sie vorbei und Sie wissen warum...

 

 

Inklusiv-Leistungen

  • 7x Übernachtung im Tylebäck Hotel
  • 7x skandinavisches Frühstücksbuffet
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h-Notruf-Service

Unterkünfte

Hotel Tylebäck
Das ruhig in einem kleinen Wäldchen gelegene Hotel Tylebäck liegt 8 Kilometer vom Zentrum Halmstad entfernt. Den beliebten Strand von Tylösand erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang. Dort beginnt auch der Prins Bertils Wanderweg, der an der Küste entlang nach Halmstad führt. Das Hotel verfügt über eine Relax Abteilung mit Whirlpool und Sauna sowie einen Fitness Bereich. Fahrräder können Sie direkt im Hotel ausleihen. 

Termine & Preise

ab € 469,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

"Save the Date" für Gourmets: 

Der Spätsommer ist der perfekte Zeitpunkt, das kulinarische Halland zu entdecken! Unter der Erntezeit blüht ganz Halland auf und zeigt stolz sein gesamtes kulinarisches Repertoire. Die Hofläden sind prall gefüllt, überall kann man selbst pflücken: Blumen, Himbeeren, Kürbisse und Gemüse. Es ist die ideale Zeit für einen Roadtrip entlang der halländischen Westküste. Das Licht legt einen goldenen Schimmer über die Küstenlandschaft und die Schweden fangen beim Baden und Surfen die letzten wärmenden Sonnenstrahlen ein.

Es ist eine besonders genussvolle Zeit, in der die Produzenten in Halland dazu einladen, die Ernte mit ihnen zu feiern. Es gibt mehrere große Erntefeste: Tjölöholms Erntefest (Ende September), der Nashville inspirierte Farmers Market (Ende August, um den 20 August) und Falkenbergs Matdagar (meistens rund 6-7 September), bei denen der Marktplatz zum Paradies für jeden Foodie wird. Gesammelt und für einen guten Überblick findet man alles unter „Skördetid in Halland“, www.skordetidihalland.se. Hier gibt es viele kulinarische Erlebnisse wie das traditionsreiche Krebse-Essen, Fahrradtouren mit genussvollen Stopps und auch einige Kurse, bei denen Kochkünstler und Produzenten ihr Wissen und Können teilen.

druckenempfehlen