Buchung & Information
+49 (0) 221 - 1680 1420
Skandinavien Finnland Norwegen Schweden Helsinki Rovaniemi Saariselkä Turku Oulu Jyväskylä Alta Dombås Honningsvåg Karasjok Lofoten Mageröya Narvik Nordkap Oslo Svolvaer Tromsø Trondheim Hamar Steinkjer Göteborg Jönköping Stockholm Marstrand
15 Tage, Flug inklusive, Unterkunft inklusive, Gruppenreise, Rundreise , Sommerreise

Große Highlight-Rundreise durch Skandinavien

15 Tage, 3 Länder: Schweden, Norwegen & Finnland

Termin wählen

vom 08.07. bis 12.08.21
pro Pers. ab € 1.999,-

Highlights

  • Maximal 30 Gäste pro Gruppe!
  • Flug, Bus, Hotels & u.v.m. inklusive!
  • Besuch am Nordkap
  • Stockholm – Venedig des Nordens
  • Helsinki –  moderne Haupstadt
  • Inseltraum Lofoten
  • Eismeerstadt Tromsø
  • Hauptstadtmetropole Oslo
  • Die schwedische Westküste
  • Skandinavische Natur

Diese Reise durch die Vielfalt der nordischen Länder ist eine Mischung aus vielfältigen Naturschönheiten und beeindruckende Metropolen  in Europas Norden. Kristallklare Seen, dichte Wälder und eine unberührte Natur – dies macht diese Reise zu einem einzigartigen Erlebnis. Tauchen Sie zunächst in das pulsierende Stadtleben von Stockholm ein. Durch malerische Landschaften, vorbei an einsamen roten Holzhäusern geht Ihre Reise weiter über die entdeckungsreichen finnischen Städte Turku und Helsinki bis hin zur Heimat des Weihnachtsmannes. Am magischen Polarkreis angekommen, fühlen Sie sich wie in einem Märchen. Das Highlight der Reise ist das beeindruckende Nordkap in Norwegen. Das schroffe Schieferplateau des Kaps ragt steil aus dem Eismeer hinauf. Bei gutem Wetter scheint die Mitternachtssonne nur wenige Meter über dem Meer zu schweben und taucht alles in mystisches Licht. Der Inseltraum der Lofoten und die malerischen Städte Norwegens werden Sie in den Bann ziehen. Eine Reise voller spannender Highlights erwartet Sie auf unserer großen Highlight-Rundreise durch Skandinavien!

Stockholms Altstadt Gamla Stan © adisa-fotolia.com
Nationaltheater in Oslo © nanisimova - fotolia.de
Blick auf Göteborg © Per Pixel Petersson/imagebank.sweden.se

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Jönköping – Södertälje bei Stockholm (ca. 295 km)

Flugreise gemäß Buchung nach Jönköping. Empfang durch Ihre deutschsprachige Reiseleitung und Fahrt auf direkter Route in die Region Stockholm, wo Sie in Södertälje Ihr Hotel für die erste Übernachtung beziehen.

2. Tag | Unterwegs in Stockholm

Nur kurze Fahrt ins Zentrum von Stockholm. Bei einer Stadtrundfahrt lernen Sie die Stadt mit dem Beinamen "Beauty on water", also Schönheit am Wasser, kennen. Im Anschluss besichtigen Sie die urige Altstadt. Diese lockt mit vielen kleinen Gassen. Anschließend geht es vorbei an der Oper und dem imposanten Königlichen Schloss, der Museumsinsel Skansen und dem Nationalmuseum. Pünktlich zur Mittagszeit sollten Sie die Wachablösung am Königlichen Schloss nicht versäumen. Lernen Sie Stockholm von seiner schönsten Seite kennen. Am Abend Check-In an Bord der Viking Line zur Überfahrt nach Turku. Übernachtung an Bord.

3. Tag | Turku – Helsinki (ca. 170 km)

Kurze Besichtigung in Turku. Die alte Hauptstadt Finnlands erlebte 1827 die größte Katastrophe ihrer Geschichte. Ein Großbrand zerstörte die Stadt dermaßen, dass ein grundlegender Wiederaufbau nach einem neuen Bebauungsplan erforderlich wurde. Mitten durch die Stadt fließt der Aura-Fluss, der Herz und Seele Turkus ist und an dem sich viele zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Cafés am Ufer konzentrieren. Weiterreise nach Helsinki, eine in goldenes Licht getauchte Stadt auf felsiger Landzunge, von hunderten Inseln umringt, gekrönt von den grünen Kuppeln eines Doms – dieses malerische Bild bietet sich Ihnen, wenn Sie sich Helsinki an einem klaren Sommernachmittag von See her nähern. Helsinki ist einfach ein magischer Ort der reizvollen Kontraste: von Land und Meer, Licht und Dunkel, urbaner Dynamik und natürlichem Lebensgenuss. Dazu liegt Helsinki kulturell genau an der Schnittstelle von Ost und West.

Mehr als eine halbe Million Finnen wohnen und arbeiten hier. Im Großraum Helsinki, zu dem auch die Nachbarstädte Espoo und Vantaa gehören, leben sogar 1,2 Millionen Menschen. Das ist fast ein Viertel der Bevölkerung Finnlands. Entdecken Sie während einer Rundtour die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Domkirche, die Felsenkirche, den Marktplatz, die alte Markthalle und vieles mehr. Am Nachmittag Freizeit für eigene Erkundungen. Ihre Reiseleitung begleitet Sie und hält Tipps für Sie bereit. Übernachtung in Helsinki.

4. Tag | Helsinki – Oulu (ca. 595 km)

Heute starten ihre erste etwas längere Tagesetappe Richtung Polarkreis. Die Reise führt durch malerische Seenlandschaften und vorbei an einzigartiger Flora und Fauna des Nordens. Finnlands unberührte Natur, geprägt von dichten Wäldern, geheimnisvollen Sümpfen, vogelreichen Mooren und sanften Hügellandschaften, erstreckt sich direkt vor Ihnen. Entlang der Europastraße 75 gelangen Sie über Jyväskylä nach Oulu am Ostufer des Bottnischen Meeres zu einer weiteren Übernachtung.

5. Tag | Oulu – Saariselkä (ca. 480 km)

Die erste Tagesetappe führt Sie heute in die Polarkreisregion. Rovaniemi heißt Sie hier, im pulsierenden Herz von Finnisch Lappland, herzlich willkommen! Es gibt wohl kein Kind in Finnland, das diesen Ort nicht kennt – ist dies doch die Heimatstadt des Weihnachtsmannes. Auch wenn einmal im Jahr Weihnachten ist, ist der Zauber das ganze Jahr über zu spüren. Statten Sie dem Weihnachtsmann doch persönlich im weltbekannten Weihnachtsmanndorf einen Besuch ab oder verschicken Sie ein paar verfrühte Weihnachtsgrüße. Weihnachtsflair im Sommer – dieses Erlebnis kann wohl kein anderer Ort der Welt bieten! Ihr heutiger Tag endet in Saariselkä, einem ehemaligen Samenplatz. Der einstige Lebensraum dieses Volks erstreckt sich über die endlosen Weiten der Landschaft und ist geprägt von geheimnisvoller Wildnis, den imposanten Tunturi-Gipfeln und dem weiten, blauen Himmel Lapplands. Die großartige Vielfalt dieses Gebiets wird heute für viele Wintersportarten genutzt. Übernachtung in Saariselkä.

6. Tag | Saariselkä – Nordkap (ca. 450 km)

Der Route 92 folgend gelangen Sie nach Inari und an den gleichnamigen See. Halten Sie bei der Fahrt die Augen offen! Sicherlich können Sie entlang der Straße das ein oder andere Rentier entdecken! Falls Sie nicht das Glück hatten, können Sie auf Wunsch eine Rentierfarm besuchen und den für Finnland so typischen Tieren ganz nahe kommen. In Inari angekommen erfahren Sie bei einem Besuch des Siida-Sami-Museums mehr über die spannende Kultur der Sami. Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit und lernen Sie mehr über das Leben und die Gebräuche der Samen. Ist es nicht erstaunlich, wie dieses Volk vor so vielen Jahrhunderten in den polaren Gebieten gelebt hat?

Nach dieser kleinen Zeitreise überqueren Sie erneut eine Landesgrenze und befinden sich nun in Norwegen. Sie fahren weiter nach Karasjok, in das Zentrum der Berg-Samen. Viele samische Kultureinrichtungen befinden sich hier, ebenso wie das samische Parlament. Entlang des herrlich gelegenen Porsangerfjordes geht es weiter bis zur Insel Magerøya, die durch einen Tunnel mit dem Festland verbunden ist. Hier haben Sie Zeit, in Ihrem Hotel Ihr Zimmer zu beziehen. Danach ist es endlich soweit – das Highlight der drei faszinierenden Länder, die Sie auf Ihrer Reise kennenlernen, erwartet Sie: das Nordkap. Das schroffe Schieferplateau des Kaps ragt steil aus dem Eismeer hinauf. Sie stehen oben an der Klippe und lassen Ihren Blick über die scheinbar endlosen Weiten des Nordmeers schweifen. Bei gutem Wetter scheint die Mitternachtssonne nur wenige Meter über dem Meer zu schweben und taucht alles in mystisches Licht. Ein einmaliges Erlebnis! Übernachtung auf der Nordkapinsel.

7. Tag | Nordkap – Tromsø (ca. 530 km)

Ihre Reise führt heute nochmal entlang des traumhaften Porsangerfjordes bis nach Russnes und anschließend weiter nach Alta am gleichnamigen Fjord. Bei einem Stopp in Alta sollten Sie sich auf keinen Fall einen Besuch des Alta-Museums entgehen lassen. Das Herzstück des Freilichtmuseums ist ein schöner Weg, der alle Plätze, an denen jungsteinzeitliche und bronzezeitliche Felszeichnungen entdeckt wurden, verbindet. Es ist unglaublich, dass die rötlichen Symbole vor über 6.000 Jahren von Menschen in den Stein geritzt wurden. Heute gehören die Felszeichnungen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ganz in der Nähe liegt Atlas sogenannte "Nordlichtkathedrale", die durch ihre moderne, gewundene Architektur besticht. Durch die zerklüftete Küstenwelt Norwegens gelangen Sie anschließend nach Olderdalen, wo Sie mit kurzen Fährverbindungen die Bergkulissen der Lyngenalpen durchstreifen, um nach Tromsø zu gelangen. Übernachtung in Tromsø.

8. Tag | Freizeit in Tromsø

Auf halber Strecke haben Sie heute einen Aufenthaltstag in der schönen Eismeerstadt Tromsø, um sie näher kennenzulernen. Wahrzeichen ist die außergewöhnlich gestaltete "Eismeerkathedrale", die Sie wie ein Leuchtturm begrüßt. Nutzen Sie die Gelegenheit für einen Spaziergang in der größten Metropole des Nordens, die nicht umsonst auch als das "Paris des Nordens" bekannt ist, da sich zahlreiche Cafés, Pubs, Restaurants und Bars ganz in der Nähe des Hafens aneinanderreihen. Hier befindet sich auch die nördlichste Brauerei der Welt. Lohnenswert ist ein Besuch im Botanischen Garten. Vom Hafen aus werden das ganze Jahr über schöne Bootsausflüge wie z.B. Walbeobachtungstouren angeboten. Übernachtung in Tromsø.

Blick auf Tromsö© CH/www.visitnorway.com
Ein Sommertag am Hafen von Tromso© Innovation Norway/Christian Roth Christensen
Tromso Hafen© BlueOrange Studio - stock.adobe.com
9. Tag | Tromsø – Lofoteninsel (ca. 425 km)

Heute führt die Reise dann weiter in südlicher Richtung über Bardufoss, vorbei an Narvik, zu der Inselwelt der Lofoten. Sie entdecken den Hauptort der Insel Svolvær mit seinem Hafen, den die Felsspitzen des Berges Svolværgeita umrahmen. Bei gutem Wetter können Sie hier die schönsten Fotomotive der Lofoten einfangen. Lassen sie sich von dieser unberührten Natur und den kleinen Fischerdörfchen verzaubern. Die einzigartigen Naturerlebnisse werden Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben. Weiter geht es nach Henningsvær, einem idyllischen Fischerdorf, das auf den zwei kleinen Inseln Heimøya und Hellandsøya liegt und ca. 400 Einwohner hat. Am Abend Gelegenheit zur Teilnahme an einem Bootsausflug in den Trollfjord. Übernachtung in Svolvaer/Lofoten.

10. Tag | Lofoten – Rognan (ca. 260 km)

Genießen Sie am Vormittag noch Ihren Aufenthalt auf der Lofoteninsel. Lohnenswert ist ein Besuch im Wikinger-Museum in Borg, wo sich das einzige Langhaus der Wikinger befindet und Sie sehr schön nachempfinden können, wie die Wikinger einst gelebt und gearbeitet haben. Mit der Lofotenfähre setzen Sie am Nachmittag wieder aufs Festland über. Von dort aus geht es weiter nach Rognan zu einer weiteren Übernachtung.

11. Tag | Rognan – Steinkjer (ca. 530 km)

Die heutige Etappe führt Sie vorbei am Svartisen-Nationalpark, dem viertgrößten Park des Landes. Von bis zu 1500 Meter hohen Bergen über Gletschern bis hin zu fruchtbaren Tälern und Flüssen zeichnet sich der Park durch seine vielfältigen Landschaften und nahezu unberührter Bergwelt aus. Nur wenige Kilometer nördlich des Polarkreises befindet sich die Stadt Mo i Rana, bevor Sie heute zum zweiten Mal den Polarkreis überqueren. Übernachtung in Steinkjer.

12. Tag | Steinkjer – Trondheim – Hamar (ca. 520 km)

Nach dem Frühstück gelangen Sie zunächst in die Domstadt Trondheim. Bei einem Spaziergang durch die Stadt entdecken Sie die vielen Sehenswürdigkeiten. In dem blauen Wasser des Kanalhafens spiegeln sich die unzähligen Boote. An der Südseite des Kanalhafens bewundern Sie die für Trondheim typischen Lagerhäuser, die direkt am Wasser gelegen sind. Wussten Sie, dass das Gebiet um den Nidarosdom seit der Stadtgründung das Gebiet des Königs war? Auf Wunsch können Sie den berühmten Dom auch von innen besichtigen. Die anschließende Weiterreise erfolgt durch wunderschöne Gudbrandsdal. In Ringebu legen Sie einen kurzen Foto-Stopp an der schönen Stabkirche ein. Weiterreise nach Hamar zur Übernachtung.

13. Tag | Hamar – Oslo – Uddevalla (ca. 345 km)

Sie verlassen Hamar und gelangen in südlicher Richtung in die norwegische Hauptstadt Oslo, die Sie zunächst mit einer Stadtrundfahrt begrüßt. Mit ihrer 1000-jährigen Geschichte ist Oslo die älteste Hauptstadt Skandinaviens. Die Stadt liegt im innersten Teil eines der schönsten Fjorde Norwegens – dem Oslofjord – und ist umgeben von bewaldeten Hügeln. Mit der neuen Oper hat Oslo eines der spektakulärsten Opernhäuser der Welt. Bei der Rundfahrt sehen Sie u.a. Dom, Parlament, Nationaltheater, Universität, Nationalgalerie, Schloss, Rathaus, Stadtviertel Aker Brygge, Festung Akerhus und viele Sehenswürdigkeiten mehr. Sie verlassen die norwegische Hauptstadt am Nachmittag und reisen weiter an die schwedische Westküste. Übernachtung in Uddevalla.

Alter Hafen in Oslo© XtravaganT - fotolia.de
Die Königliche Residenz in Oslo© Tyler Olson-shutterstock.com/2013
Die Neue Oper in Oslo© Sergii Figurnyi-fotolia.com
14. Tag | Uddevalla – Göteborg – Jönköping (ca. 320 km)

Der heutige Tag steht im Zeichen der schwedischen Westküste, die zu den beliebtesten Reisezielen Schwedens zählt. Bunte Fischerdörfer erstrecken sich entlang der Küste, gesäumt von unzähligen kleinen Inselchen. Sie besuchen die Insel Marstrand, die mit ihrer Festung Carlsten alljährlich zahlreiche Besucher anlockt. Weiterreise nach Göteborg, der zweitgrößten Stadt des Landes. Eine Stadtrundfahrt zeigt Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Sie sehen u.a. den Gustav-Adolf-Torg, die Prachtstraße Avenyn, das modernes Operngebäude, die moderne Hafenanlage und den Liseberg-Park. Schnuppern Sie die maritime Seeluft der Stadt und besuchen Sie eine ganz besondere Kirche im Zentrum, die "Feskekörka". Weiterreise an den Vätternsee, wo Sie in Jönköping zur letzten Übernachtung einchecken.

15. Tag | Jönköping – Rückreise

Transfer zum Flughafen in Jönköping und Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Charterflug mit Lufthansa ab/bis Frankfurt inklusive Steuern und Gebühren, 20 kg Freigepäck
  • Rundreise im komfortablen Reisebus ab/bis Jönköping gemäß Reiseverlauf 
  • Deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Flughafen Jönköping
  • 13x Übernachtung in guten Mittelklassehotels (landestypisch)
  • 1x Übernachtung in Zwei-Bett-Innenkabine auf der Fähre vonStockholm nach Turku
  • Zimmer/Kabine mit Bad oder Dusche/WC
  • 14x Frühstücksbuffet
  • Eintrittsgebühren: Nordkaphalle, Samisches Siida-Museum in Inari
  • Stadtrundfahrten in Stockholm, Helsinki und Oslo
  • Stadtrundgang in Trondheim
  • Polarkreis-Zertifikat & Nordkap-Diplom
  • Straßengebühren, Fährüberfahrten, Brücken und Tunnelgebühren
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h-Notruf-Service

Unterkünfte

Sie wohnen in ausgesuchten Hotels der Mittelklasse (landestypisch)!

Termine & Preise

08.07. - 22.07.2021 22.07. - 05.08.2021 29.07. - 12.08.2021 Terminanfrage
ab € 1.999,-
jetzt anmelden

Wissenswertes

Das Nordkap – das Ende eines Kontinents

Stellen Sie sich einen Ort im hohen Norden vor – dort, wo Atlantischer und Arktischer Ozean aufeinandertreffen und sich ihre kalten Wassermassen vermischen. Dieser Ort ist das Nordkap, hoch oben in der westlichen Finnmark in Nordnorwegen. Zwischen hier und dem Nordpol befindet sich keinerlei Festland, mit Ausnahme der Inselgruppe von Spitzbergen. Im Sommer, genauer gesagt, in der Zeit zwischen Mitte Mai und Ende Juli, geht die Sonne hier nicht mehr unter. Viele Besucher genießen es, einfach nur die Mitternachtssonne oder den Sonnenuntergang über der Barentssee zu beobachten.

Der erste Tourist, der das Nordkap besuchte, war der italienische Priester Francesco Negri im Jahre 1664. Ob mit Auto oder Wohnmobil: Heutzutage erreicht man das Nordkap relativ einfach mit dem Auto. Während der zwei bis drei Sommermonate wird es von rund 200.000 Touristen besucht. Seine weit ins Meer hinausstehende Felswand ragt an ihrem höchsten Punkt beeindruckende 307 Meter empor. Das Besucherzentrum am Nordkap wird als Nordkap-Halle bezeichnet und hält für seine Besucher ganzjährig verschiedene Ausstellungen bereit. Es gibt hier sogar eine Kapelle. Die ökumenische St. Johannes Kapelle ist die weltweit nördlichste und ein beliebter Ort für Hochzeiten.

Quelle: Visit Norway

druckenempfehlen