Finnland Helsinki Lappeenranta Porvoo Savonlinna
8 Tage, Inklusive Flug, Inklusive Mietwagen, Inklusive Unterkunft

Finnland "Relaxed" - Urlaub für die Seele

8-tägige Erholungsreise nach Helsinki und ins Seenland Saimaa

Termin wählen

vom 22.06. bis 28.09.18
pro Pers. ab € 969,-

Highlights

  • Finnlands wunderschöne Hauptstadt Helsinki entdecken
  • Im größten Seengebiet Europas die Seele baumeln lassen
  • In einer finnischen Sauna entspannen
  • Bei einer Kayaktour die finnischen Seen erkunden
  • Auf Wanderungen Europas letzte Wildnis erleben

Auf dieser Erholungsreise können Sie im Seenland Saimaa endlich einmal die Seele baumeln lassen – und lernen dabei noch die kulturell anregende finnische Hauptstadt Helsinki kennen. Den ersten Teil der Reise verbringen Sie im Herzen Helsinkis. Die wunderschöne, direkt am Wasser gelegene Metropole besticht durch ihren unaufgeregten Charme. Gerade in den weißen Nächten, so nennt man die langen Sommernächte, in denen die Sonne erst spät in der Nacht für einen kurzen Moment hinter dem Horizont versinkt und dabei die Grenzen zwischen Morgen- und Abenddämmerung verwischt, ist die Stimmung in Helsinki betörend. In dieser Zeit sind die öffentlichen Plätze auch in der Nacht voller Leben. Der Sommer ist in Finnland eine Zeit die man draußen verbringt – alle Sorgen müssen warten, bis die Tage wieder dunkler werden.
Der zweite Teil der Reise führt Sie ins Seenland Saimaa. Hier, wo Finnland am finnischsten ist, können Sie in der herrlichen Natur, eingebettet von tiefen Wäldern und glasklaren Seen, endlich einmal richtig zur Ruhe kommen. Ganz nach Belieben können Sie ihre Tage im Wellnessbereich, bei Massagen, in der Sauna oder auch aktiv im Kajak, auf Wanderungen oder bei Ausflügen in die Umgebung verbringen. Erholung und Entspannung sind hierbei garantiert.
 

Finnische Massage und Entspannung

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise nach Helsinki

Linienflug nach Helsinki. Je nach Ankunftszeit haben Sie noch Zeit für die ersten Erkundungen in der finnischen Hauptstadt. Übernachtung in Helsinki.

2. Tag | Unterwegs in Helsinki

Heute haben Sie den ganzen Tag Zeit die finnische Hauptstadt zu erkun­den. Eine in goldenes Licht getauchte Stadt auf felsiger Landzunge, von hunderten Inseln um­ringt, gekrönt von den grünen Kuppeln eines Doms, überwölbt von blauem Himmel – dieses malerische Bild bietet sich Ihnen, wenn Sie sich Helsinki an einem klaren Sommernachmittag von See her nähern. Helsinki ist ein magischer Ort der reizvollen Kontraste: von Land und Meer, Licht und Dunkel, urbaner Dynamik und natürlichem Lebensgenuss. Dazu liegt Helsinki kulturell genau an der Schnittstelle von Ost und West. Gegründet wurde Helsinki – unter dem Namen „Helsingfors“ – 1550 von Schwedenkönig Gustav I. Wasa, um dem reichen Tallinn am jenseitigen Ostseeufer eine Handelskonkurrentin zu schaffen. Die schwedischen Ursprünge der finnischen Hauptstadt lassen sich bis heute an den sowohl schwedisch- wie finnischsprachigen Straßenschildern ablesen. Wirklich Karriere machte Helsinki aber erst unter den russischen Zaren. Die Regenten verlegten 1812 die Hauptstadt von Turku in den damals knapp 3.500 Ein­wohner zählenden Ort, der von St. Petersburg aus schnell zu erreichen war. In diesem klassizis­tischen Juwel spiegeln sich bis heute eine schwedische, russische und finnische Kultur gleich­ermaßen wider. Mehr als eine halbe Million Finnen wohnen und arbeiten hier. Im Großraum Helsinki, zu dem auch die Nachbarstädte Espoo und Vantaa gehören, leben sogar 1,2 Millionen Menschen. Das ist fast ein Viertel der Bevölkerung Finnlands. Entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie z.B. die Domkirche, den Marktplatz, die alte Markthalle, die Felsen­kirche, den Sibelius-Park, die spannenden Museen, das Design-District u.v.m. Übernachtung in Helsinki.

3. Tag | Unterwegs in Helsinki und Umgebung

Am Vormittag starten Sie mit der Fähre (nicht inkludiert) zur nahegelegenen Inselgruppe Soumenlinna. Sie befinden sich in der Bucht von Helsinki, direkt vor dem Stadtzentrum. Ursprünglich dienten die Inseln als Seefestung für die Marine. Die Festung wurde im Jahr 1748 von Sven Ehrensvärd errichtet. Finnland gehörte damals noch zu Schweden und so wurde die Festung „Sveaborg“ genannt. Sie ist eine der größten Seefestungen der Welt. Im Jahr 1918 wurde Finnland unabhängig und die Festung erhielt den Namen Soumenlinna. Im zweiten Weltkrieg war sie ein wichtiger militärischerer Stützpunkt. Nach dem Krieg verlor die Festung ihre militärische Bedeutung. Im Jahr 1971 übergab das Militär die Festung an den Staat Finn-land. Nur die Akademie der Marine hat weiter ihren Sitz auf der Festung. Neben den militärischen Anlagen bewohnt auch eine kleine Gemeinde von Zivilisten die Insel. Anlässlich der Olympischen Spiele im Jahr 1952 wurde ein Fährdienst eingerichtet, welcher regelmäßig vom Hafen Helsinki zur Festung fährt. Die olympischen Segelwettbewerbe fanden damals in den Gewässern vor den Inseln statt. Mit der Aufnahme des Fährbetriebs startet die touristische Entwicklung Soumenlinnas. Die UNESCO nahm im Jahr 1991 die Festung in die Liste des Welt-kulturerbes auf. Jährlich besuchen etwa 700.000 Touristen die Festung.
Am Nachmittag, nach der Rückkunft der Fähre am Hafen nahe dem Marktplatz, haben Sie vielleicht noch Zeit eines der spannenden Museen Helsinkis zu besuchen, z.B. das Kiasma-Museum für zeitgenössische Kunst, das auch durch seine spektakuläre Architektur besticht.  Lassen Sie den Abend doch in einem der vielen Restaurants ausklingen. Übernachtung in Helsinki.
 

4. Tag | Helsinki - Porvoo - Rauha

Nachdem Sie ausgiebig Zeit hatten, Helsinki zu erkunden, führt Sie Ihre Reise nun in Richtung Saimaa, dem größten See des Landes, und der ihn umgebenden Finnischen Seenplatte. Auf dem Weg dorthin empfiehlt sich ein Halt in Porvoo, der zweitältesten Stadt Finnlands. Die 800 Jahre alte Stadt hat sich ihren Zauber bis heute erhalten. Nicht umsonst ist sie seit Jahrhunderten Heimat und Inspiration zahlreicher finnischer Künstler. Berühmt ist Porvoo vor allem für sein mittelalterliches Straßennetz und für die  roten Holzhäuser am Ufer des Flusses. Lassen Sie sich vom Charme des ursprünglichen Finnlands verzaubern. Auch Feinschmecker wurden schon immer von der Stadt angezogen: Schon im 19. Jahrhundert pilgerten die Gourmets der Hauptstadt ins beschauliche Porvoo, um dort die schmackhaftesten Delikatessen zu verkosten. Nehmen auch Sie sich die Zeit und genießen Sie ein Mittagessen in der historischen Altstadt. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Herz Finnlands: Ein blau schimmerndes Labyrinth aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen, durchzogen von Waldgebieten und Hügelketten. Das meh¬rere Hundert Kilometer große Seengebiet vereint sich zu einem friedlichen und atemberaubend schönen Panorama. Ihre Basis für die Ausflüge der nächsten Tage liegt im kleinen Örtchen Rauha nahe Imatra. Hier ist der Name Programm: Rauha bedeutet nämlich "Frieden" auf Finnisch. Und Frieden werden auch Sie in den nächsten Tagen finden – mitten in der finnischen Natur. Das Holiday Club Hotel Saimaa, in dem Sie für 3 Nächte absteigen, bietet Ihnen die Möglichkeit ganz auf Ihre eigene Art zu entspannen: In der Bade- und Wellness-Oase „Cirque de Saimaa“ können Sie beim Schwimmen und Saunieren entspannen, Behandlungen im Spa buchen (gegen Aufpreis), im Dachterrassen-Restaurant des Hotels gut essen, im nahe gelegenen Einkaufszentrum bummeln, am See spazieren gehen u.v.m. Auch für Familien lohnt sich ein Besuch, denn das Hotel bietet neben einem Bowlingcenter auch eine Kinder-Welt mit Spieleraum sowie ganz in der Nähe einen „Angry Birds Erlebnispark“ (gegen Aufpreis) mit verschiedenen Spielplätzen und Attraktionen.

5. - 6. Tag | Seele baumeln lassen im Seenland Saimaa

Den heutigen Tag können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Genießen Sie den Tag im hoteleigenen Spa-Bereich und vergessen Sie allen Stress bei einer ausgiebigen Massage oder verbringen Sie den Tag mit typisch finnischer Wellness, der Sauna. Oder aber Sie nutzen den Tag, um die wunderschöne Natur rund um ihr Hotel zu erkunden - zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch zu Wasser mit dem Kajak (Aufpreis). Bezüglich der Routen hilft Ihnen das freundliche Hotelpersonal gerne weiter. Außerdem haben Sie die Möglichkeit verschiedene sportliche Aktivitäten rund um das Hotel  auszuüben: Ein Golfplatz, Tischtennisplatten und ein Fitnessstudio warten auf Sie.
Für alle die gerne mehr von Finnland erleben würden, bieten sich Ausflüge in die Umgebung der Seenplatte an: Wie wäre es mit einem Ausflug nach Savonlinna? Auf der Fahrt dorthin fahren Sie über den „Punkaharju-Os“, einen 7 km langen und 25 km hohen Höhenzug durch das malerische Seengebiet, der als Naturdenkmal und zudem als eine der schönsten Landschaften des Landes gilt. Die idyllische Kleinstadt Savonlinna ist für ihre Opernfestspiele bekannt, die jedes Jahr tausende Opernliebhaber anlockt. Die lebhafte Atmosphäre der Sommerstadt spüren Sie am intensivsten auf dem Marktplatz oder auf einer der Terrassen des Hafens. Die lebendigen Unterhaltungen der Marktverkäufer mit den Einheimischen erfüllen die Luft und machen den Ausflug zu einem authentisch finnischen Erlebnis. Probieren Sie doch einmal die lokalen Spezialitäten: Wie wäre es zum Beispiel mit Lörtsy, eine Teigtasche mit süßer oder herzhafter Füllung, die in Savonlinna erfunden wurde. Auch bietet sich hier ein Ausflug mit einem historischen Dampfschiff an, denn vom Wasser aus erhalten Sie noch einmal eine völlig neue Perspektive auf die Seenlandschaft rundherum.
Oder Sie besuchen die Stadt Lappeenranta am Saimaa-Kanal, der das finnische Seensystem mit dem an der Ostsee gelegenen russischen Wyborg verbindet. Von der kriegswichtigen Lage der Stadt im Spannungsfeld zwischen den ehemaligen schwedischen und dem russischen Reich zeugt die militärische Festungsanlage, die nahe dem Hafen liegt und wo sich ein Spaziergang lohnt. Von dort aus können Sie auch noch weiter nach Ristiina fahren. Dort befinden sich die Felsmalereien von Astuvansalmi. Vor 5000 Jahren ritzte man dort faszinie-rende mythische Symbole, wie zum Beispiel Elche und Figuren in den Stein. Auf einem 3 km langen Spaziergang können Sie die uralten Malereien aus nächster Nähe bestaunen. Danach Rückfahrt zum Hotel.
 

7. Tag | Rückreise nach Helsinki

Heute geht es zurück nach Helsinki. Auch jetzt haben Sie die Möglichkeit frei zu wählen. Ganz nach eigenem Ermessen können Sie den Tag an der Seenplatte verbringen und erst am Abend zurück fahren oder Sie nutzen den Tag für weitere Erkundungen – ganz nach Lust und Laune. Fahren Sie z.B. zurück gen Ostseeküste über Kotka. In der Stadt am finnischen Meerbusen steht das „Kotka Maretarium“, das seit 2002 die Unterwasserwelt Finn-lands in 22 Becken zeigt (Eintritt nicht inkludiert). Oder Sie nehmen den Weg über das nördlicher gelegene Lahti, das als Wintersportort mit Skischanze bekannt ist und mit der Sibelius-Halle eine der besten Konzerthallen Nordeuropas zu bieten hat, einem architektonischen Highlight als Holz und Glas direkt an der Seepromenade. Am Abend Ankunft und Übernachtung in Helsinki.

8. Tag | Rückreisen

Nach dem Frühstück haben Sie je nach Rückflug noch Zeit für letzte Erledigungen in Helsinki. Anschließend Fahrt zum Flughafen in Helsinki. Rückgabe des Mietwagens und Rückflug in die Ausgangsorte.

Inklusiv-Leistungen

  • Flug ab/bis Deutschland mit namhafter Fluggesellschaft inklusive Steuern und Gebühren, 20 kg Freigepäck
  • Mietwagen Kat. VW Polo inklusive Steuern und Gebühren, Vollkasko-Versicherung mit Selbstbehalt, unbegrenzte Kilometer
  • 7 x Übernachtung im Mittelklassehotel/Appartement (landestypisch)
  • Zimmer mit Bad o. DU/WC
  • Nutzung der Hotel eigenen Sauna
  • 7 x Frühstücksbuffet
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • 24h Notruf-Service
     

Unterkünfte

Hotel Cumulus Kalio, Helsinki (oder gleichwertig)
Holiday Club Saimaa, Rauha
 

Hinweise

Folgende Preise auf Anfrage:

  • im Einzelzimmer 
  • 3er-Belegung Mietwagen (1 Doppelzimmer + Zustellbett oder 1 Doppelzimmer + 1 Einzelzimmer)
  • 4er-Belegung Mietwagen (2 Doppelzimmer) / Kat. VW Golf

 

Termine & Preise

ab € 969,-
jetzt anmelden
druckenempfehlen